Die Reihen der Kirche St. Agatha in Dietikon waren so gut besetzt wie selten unter dem Jahr. Kein Platz war mehr frei, als diese Woche rund 300 Kinder des Schulhaus Zentral ihr jährliches Weihnachtskonzert gaben. Die Kindergärtner und Schüler bis zur sechsten Klasse, alle weiss gekleidet, versammelten sich auf dem Kirchenschiff und sangen während gut einer Stunde zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrer diverse Weihnachtslieder, neue wie Klassiker, aus aller Welt.

Während einige Kinder Lieder auf ihren Blasinstrumenten vortrugen, erzählten andere auch eine von ihnen selber verfasste Weihnachtsgeschichte. Das Konzert, das mittlerweile zum dritten Mal stattfand, wurde von Pia Siegrist, Präsidentin der Stadtjugendmusik Dietikon, geleitet und dirigiert. «Es ist schön, zu sehen, dass so viele Menschen, egal ob jung oder alt, mit den verschiedensten kulturellen Hintergründen, unserer Einladung gefolgt sind», sagt sie.

Grosser Zuspruch

Begleitet wurden die Weihnachtslieder des Kinderchors vom Kirchenorganisten Bernhard Hörler. Und diese stiessen beim Publikum auf grossen Zuspruch. Weihnachtslieder wie «Es Truckli voll Liebi» oder der Klassiker «Feliz Navidad» wurden mit viel Applaus von den Zuschauern begleitet.
Feierlich zogen die Kinder, begleitet zu den Tönen des Lieds «Stille Nacht, Heilige Nacht» wieder aus der Kirche aus. Draussen auf dem Kirchplatz versammelten sich dann Eltern, Besucher und Schüler zum gemeinsamen Suppenessen, das vom Elternrat der Stadt Dietikon organisiert wurde.