ÖV-Angebot

S19 und S42 fahren ab Montag nicht mehr – auch Buslinien sind betroffen

Die beiden S-Bahn-Linien S19 und S42 werden bis mindestens 26. April komplett eingestellt. (Archivbild)

Die beiden S-Bahn-Linien S19 und S42 werden bis mindestens 26. April komplett eingestellt. (Archivbild)

Öffentlicher Verkehr Ab kommenden Montag wird das ÖV-Angebot in der Region weiter reduziert. Dann werden die beiden durchs Limmattal verkehrenden S-Bahn-Linien S19 und S42 bis mindestens 26. April komplett eingestellt, wie der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) gestern mitteilte.

Seit diesem Montag fährt die S19 bereits mit einem reduzierten Takt. Auch bei den gestern angekündigten Reduktionen wird es wohl nicht bleiben. Der genaue Umsetzungszeitpunkt weiterer geplanter Reduktionen beim Angebot sei noch nicht festgelegt, heisst es weiter in der Mitteilung. Zwischen SBB und ZVV werde laufend koordiniert, damit Anschlüsse gewährleistet werden können.

Buslinien sind auch betroffen

Der Busverkehr ist vom Angebotsabbau ebenfalls betroffen. Die Buslinie 307 (Schlieren – Zürich Altstetten) wird ab Montag vorübergehend eingestellt, schreiben die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) in ihrer Mitteilung. Die Linien 305 (Dietikon – Kindhausen) und 314 (Dietikon – Birmensdorf) verkehren nur noch stündlich. Auf den meisten Linien werden laut VBZ Verdichtungen während der Hauptverkehrszeit reduziert oder komplett wegfallen. Auch alle Schülerkurse werden eingestellt.

Alle anderen Linien in der Region sollen weiter mindestens im 30-Minuten-Takt betrieben werden. Allgemein raten ZVV und VBZ, derzeit Reisen mit dem öffentlichen Verkehr bis zum Ende der Ausnahmesituation wenn möglich zu vermeiden. Und vor jeder Fahrt jeweils zur Sicherheit den Online-Fahrplan zu konsultieren. 

Meistgesehen

Artboard 1