Schlieren

Schülerinnen und Schüler tanzen im Klassenzimmer um die Welt

Tango, Polka und Line Dance: Die 5. Klasse der Schule Hofacker schwingt das Tanzbein zu verschiedenen Rhythmen.

Zu «Hit the Road Jack» stürmen 17 Schülerinnen und Schüler tanzend in den Raum. Eine Reihe von 12- und 13-Jährigen hüpfen Arm in Arm durch das Klassenzimmer. Kaum sitzen die Tanzschritte, formen die Mädchen und Jungs einen Kreis. Die Tanzlehrerin des Vereins Dancing Classrooms Andrea Schär bringt ihnen gleich neue Swing-Schritte bei. Ein paar Schüler reagieren zuerst mit einem «Hä?», aber die Tanzpaare haben es schnell im Griff und machen der Tanzlehrerin die Schritte gekonnt nach. Die konzentrierten Schülerinnen und Schüler üben mit Hartnäckigkeit und einem scheuen Lächeln auf den Lippen. «Diese Klasse ist eine der besten, die ich je hatte», sagt Schär.


Dancing Classrooms wurde 1994 in den USA gegründet, seit 2010 wird das Programm auch in der Deutschschweiz angeboten. Kinder, die das zehnwöchige Programm absolvieren, verbessern unter anderem ihr soziales Bewusstsein und ihre Teamfähigkeit. So lernen die Schülerinnen und Schüler fürs Leben. Das Resultat des Trainings – die Paartänze Merengue, Rumba, Foxtrott, Tango, Walzer, Polka, Swing und dazu noch Line Dance – werden die Schlieremerinnen und Schlieremer am 27. März und am 28. März in der Aula Reitmen vorführen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1