Oberengstringen

Grosser Sachschaden nach Küchenbrand

Beim Küchenbrand wurde niemand verletzt. (Symbolbild)

Beim Küchenbrand wurde niemand verletzt. (Symbolbild)

Rauch- und Russschaden von rund 100'000 Franken aber keine Verletzten: Das ist das Ergebnis eines Küchenbrands vom Donnerstagabend in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Oberengstringen.

Die Bewohnerin bemerkte kurz vor 20 Uhr eine starke Rauchentwicklung in ihrer Küche, wie die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilte. Der Auslöser: brennendes Öl in einer Pfanne.

Die Frau versuchte daraufhin den Brandherd selbst zu löschen, was ihr aber nicht gelang. Sie verliess deshalb mit ihren Kindern die Wohnung und verständigte die Feuerwehr. Diese konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1