Dietikon

Es gibt drei Neue in der reformierten Kirchenpflege

Nicht nur der neue Dietiker Stadtpräsident wurde am 22. April gewählt. Sondern auch die reformierte Kirchenpflege von Dietikon.

Bei der Erneuerungswahl der Evangelisch-Reformierten Kirchenpflege Dietikon wurden neben vier Bisherigen drei Neue gewählt. Die sieben Mitglieder wurden allesamt mit über 1000 Stimmen gewählt und übertrafen damit das absolute Mehr von 551 Stimmen deutlich.

Am meisten Stimmen holte Cornelia Graf (bisher, Religionspädagogik) mit 1113 Stimmen. Hansjörg Gloor (bisher, Präsident) und Eva Weidmann (neu) folgen ihr mit 1108 Stimmen dicht. Christa Maag (bisher, Gemeindediakonie) erzielte mit drei Stimmen weniger das viertbeste Wahlresultat. David Steinegger (neu) holte 1102 Stimmen. Heidi Flückiger (bisher, Gottesdienst/Musik) und Werner Hogg (neu) bilden mit 1091 respektive 1078 Stimmen die Schlusslichter bei den Erneuerungswahlen für die Amtsdauer 2018 bis 2022.

Hansjörg Gloor wurde zudem als Präsident der Dietiker Evangelisch-Reformierten Kirchenpflege wiedergewählt. Er erhielt 1104 Stimmen.

Die sieben Anwärter für die sieben Sitze der Katholischen Kirchenpflege wurden bereits im März in stiller Wahl gewählt.

Meistgesehen

Artboard 1