Deliktsgut von 10'000 Franken

Erst schlugen sie in Volketswil zu, dann in Dietikon: drei Ladendiebe verhaftet

Die drei Diebe stahlen Unterhaltungselektronik. (Symbolbild)

Die drei Diebe stahlen Unterhaltungselektronik. (Symbolbild)

Am Samstag wurden in Dietikon und Volketswil drei mutmassliche Ladendiebe verhaftet. Insgesamt konnte die Polizei Deliktsgut von zirka 10'000 Franken sicherstellen.

Die erste Meldung ging kurz vor 11 Uhr bei der Kantonspolizei Zürich ein, wie diese in einer Mitteilung schreibt: Ein Ladendetektiv eines Verkaufsgeschäfts für Unterhaltungselektronik in Volketswil sei durch einen mutmasslichen Ladendieb verletzt worden. Die sofort ausgerückten Polizisten konnten den Mann verhaften. Ein weiterer mutmasslicher Dieb konnte unerkannt flüchten – vorerst.

Rund zwei Stunden später erhielt die Polizei die Meldung, dass sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Industrie Silbern in Dietikon mehrere verdächtige Männer in einem Auto mit deutschem Kennzeichen aufhalten würden. Als die Polizei das Auto wenig später kontrollierten, sass nur noch der Lenker darin. Als die Polizisten den Mann überprüften, stellten sie fest, dass er zur Verhaftung ausgeschrieben war. Zudem befanden sich im mehrere elektronische Geräte. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um die zuvor in Volketswil entwendeten Gegenstände handelte, schreibt die Kantonspolizei weiter.

Zeitgleich konnte die Polizei in einem benachbarten Laden für Unterhaltungselektronik einen weiteren Ladendieb festnehmen. Das sichergestellte Deliktsgut beläuft sich insgesamt auf zirka 10'000 Franken. Es konnte dem Eigentümer zurückgegeben werden. 

Bei den drei Ladendieben handelt es sich um Rumänen im Alter von 22, 32 und 39  Jahren. Nach den polizeilichen Befragungen wurden sie der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt. 

Aktuelle Polizeibilder vom Februar:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1