Birmensdorf/Aesch
Reformierte Kirche segnet Budget 2022 ab – Steuerfuss bleibt bei 11 Prozent

Die Stimmberechtigten hiessen das Budget für das Jahr 2022 einstimmig gut. Somit bleibt auch der Steuerfuss unverändert.

Carmen Frei
Drucken
In der reformierten Kirche Birmensdorf stimmten die Stimmberechtigten am Sonntag dem Budget für das Jahr 2022 zu.

In der reformierten Kirche Birmensdorf stimmten die Stimmberechtigten am Sonntag dem Budget für das Jahr 2022 zu.

Bruno Hutter

Die 26 anwesenden Stimmberechtigten der reformierten Kirchgemeinde Birmensdorf-Aesch haben an der Kirchgemeindeversammlung am 28. November das Budget 2022 einstimmig angenommen. Die Kirchgemeinde budgetiert einen Aufwand von knapp 1,2 Millionen Franken und einen Ertrag von 1,4 Millionen Franken. Der Ertragsüberschuss beträgt 247'600 Franken. Der Steuerfuss bleibt bei 11 Prozent. Ebenso einstimmig angenommen wurden am Sonntag die revidierte Kirchgemeindeordnung und die Statutenrevision des Zweckverbandes Gemeindezentrum Brüelmatt.

Aktuelle Nachrichten