Würenlos

Projekt mit langer Geschichte findet seinen Abschluss — Veloweg über die Grenze wird eingeweiht

Bei der Einweihungsfeier werden auf dem neuen Rad- und Gehweg Rundfahrten mit einer Bimmelbahn stattfinden. (Symbolbild)

Bei der Einweihungsfeier werden auf dem neuen Rad- und Gehweg Rundfahrten mit einer Bimmelbahn stattfinden. (Symbolbild)

Am Freitag 27. September wird an der Kantonsgrenze eine Einweihungsfeier stattfinden. Die Arbeiten in Zürich starteten bereits im November 2014, wurden aber im Frühling 2015 unterbrochen. Im Januar 2018 nahm der Kanton die Arbeit wieder auf.

Der neue Veloweg zwischen Oetwil und Würenlos wird bald eingeweiht: Die Gemeinde Würenlos teilte gestern mit, dass am Freitag, 27. September ab 16 Uhr an der Kantonsgrenze eine Einweihungsfeier stattfindet, zu der die Gemeinde und der Kanton Aargau laden. Im Gebiet mit dem Flurnamen Ueli wird es einen Apéro und Ansprachen geben. Zudem werden auf dem neuen Rad- und Gehweg Rundfahrten mit einer Bimmelbahn stattfinden.

Damit findet ein Projekt mit einer langen Geschichte seinen Abschluss: Schon im November 2014 waren die Arbeiten auf der Zürcher Seite gestartet. Sie hätten bis im Spätsommer 2015 dauern sollen, wurden aber im Frühling 2015 unterbrochen. Dies wegen eines Rechtsstreits mit einem Grundeigentümer, der erst im Frühjahr 2017 vor dem Bundesgericht endete.

Im Januar 2018 nahm der Kanton Zürich die Arbeiten wieder auf. Im Spätsommer 2018 wurden sie abgeschlossen. Auf Aargauer Seite erfolgte der Baustart im April 2018. Rund eineinhalb Jahre später kann nun der neue Rad- und Gehweg offiziell dem Verkehr übergeben werden. Der neue Weg macht die Fahrt mit dem Velo zwischen Würenlos und Oetwil sicherer. (liz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1