Zürich

Neue Epoche für den Zoo Zürich: Auf Alex Rübel folgt Severin Dressen

Wechselt von Wuppertal nach Zürich: Severin Dressen.

Wechselt von Wuppertal nach Zürich: Severin Dressen.

Jetzt ist klar, wer die Nachfolge des langjährigen Zoo-Direktors Alex Rübel antreten wird: Ab 1. April 2020 wird Severin Dressen seine Arbeit an der Zürcher Institution aufnehmen und ab Juli als Direktor amten.

Dressen arbeitet derzeit als stellvertretender Direktor und zoologischer Leiter des Zoos im deutschen Wuppertal. Er gilt mit Jahrgang 1988 als Vertreter der jungen Zooleiter-Generation, die neue Ideen und Sichtweisen in die Konzeption und Führung von Zoos einbringen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der Verwaltungsrat des Zoos Zürich hat Dressen einstimmig gewählt. Beworben hatten sich 42 Frauen und 89 Männer. Die Suche nach einem Nachfolger von Alex Rübel sei eine Herausforderung gewesen, hält Verwaltungsratspräsident Martin Naville fest. «Denn es galt, eine hervorragende und weitherum bekannte und beliebte Persönlichkeit zu ersetzen.» Naville zeigt sich überzeugt, dass die Nachfolgeregelung gelungen ist: «Nach der sehr erfolgreichen Ära Rübel wird Severin Dressen den Zoo Zürich in eine neue Epoche führen und sicherstellen, dass der Zoo Zürich bei der rasanten Entwicklung der Zoowelt auch zukünftig Weltspitze bleibt.»

Alex Rübel geht wie bereits früher angekündigt Ende Juni 2020 in Pension – nach fast 30-jährigem Wirken. Er begrüsst die Wahl Dressens. Der bewährte Zoologe werde sich mit «neuem Elan für eine optimale Tierhaltung und die Weiterentwicklung des Zoos zu einem Naturschutzzentrum einsetzen», sagt Rübel. (liz)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1