Schlieren

Lange Mängelliste: Brunngasse wird für 424'000 Franken saniert

Die Brunngasse wird derzeit aufwändig saniert. (Symbolbild)

Seit Ende April ist die Brunngasse in Schlieren, die von der Uitikonerstrasse zum Stadtpark führt, eine Baustelle. Die rund 100 Meter lange Gasse war in einem kritischen Zustand, wie der Stadtrat mitteilt. Die Liste der Probleme ist lang: von mangelnden Belagstärken im Fahrbahn- und Gehwegbereich über Belagsflicke und Senkungen bis zu etlichen fehlenden Randabschlüssen. Deshalb leitete die Stadt ein umfassendes Sanierungsprojekt ein. Dabei werden Strassenkoffer, Belag und Randabschlüsse ersetzt. Zudem wird eine neue Wasserleitung als Ersatz für zwei alte Leitungen erstellt und die Instandstellung der Kanalisation mittels Roboter- und Schachtsanierungen vorgenommen. Die drei Kandelaber der öffentlichen Beleuchtung werden auch ersetzt und am Eingang des Stadtparks um einein vierten Kandelaber ergänzt.

Der Stadtrat hat für das Projekt eine gebundene Ausgabe von rund 424'000 Franken bewilligt. Ebenfalls Teil des Projekts ist die Aufhebung der 13 Parkplätze beim Stadthaus. «Die Fläche soll anschliessend gemäss den Erkenntnissen der Testplanung ‹Grüne Mitte› überzeugend gestaltet und ein entsprechendes Projekt vorgelegt werden», schreibt der Stadtrat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1