Es ist so weit: In der Birmensdorferstrasse im Süden Urdorfs stehen die Belagsarbeiten an. Damit diese effizient und sicher durchgeführt werden können, wird die Strasse im Abschnitt zwischen der Panzersperre und der Schützenstrasse vollständig für den Verkehr gesperrt. Dies teilte die kantonale Baudirektion mit. Die Bauarbeiten beginnen am Freitag, 2. August, und dauern bis Sonntag, 11. August, um 20.30 Uhr.

Mehrverkehr für Uitikon, Schlieren und Zürich

Bis es so weit ist, werden Autos über Schlieren und Uitikon umgeleitet. Ein grösserer Umweg ergibt sich für Lastwagen. Sie werden über Schlieren, Zürich Altstetten, Zürich Albisrieden und Uitikon umgeleitet. Der kürzeste Umweg gilt für Fussgänger und Velofahrer: Sie können auf die Werkhof- und die Reppischtalstrasse ausweichen. Änderungen ergeben sich auch für den öffentlichen Verkehr. So wird der Bus 314 – der zu den Hauptverkehrszeiten zwischen Birmensdorf, Urdorf und Dietikon verkehrt – die Haltestellen Oberurdorf und Urdorf Sonne nicht bedienen. Denn er wird zwischen dem Zentrum Spitzacker und der Heinrich-Stutz-Strasse umgeleitet. Die Umleitung führt vom südlichen Ende der Birmensdorferstrasse über eine Landwirtschaftsstrasse, auf der nur gerade ein Bus Platz hat, vorbei am Pumpwerk Badwis und am Stockacherbach auf die Weihermattstrasse, wie die Bus-Betreiberin VBZ auf Anfrage der Limmattaler Zeitung sagt. Entsprechend dieser Route wird der Bus 314 zusätzlich auch die Haltestelle Uitikonerstrasse in der Weihermatt bedienen. Keine Auswirkungen hat die Baustelle auf die Buslinie 302, die zwischen Dietikon, dem rechten Limmattal, Schlieren und Oberurdorf verkehrt. (deg)

downloadDownloadpdf - 422 kB