Wahlen

Das ist der neue Dietiker Gemeinderat – die komplette Bildergalerie

Dietikon hat ein neues Parlament gewählt.

Dietikon hat ein neues Parlament gewählt.

Dietikon bestellte am Wahlsonntag sein 36-köpfiges Parlament neu. Einen zusätzlichen Sitz gewinnen konnten die SP (neu 8 Sitze) und die EVP (neu 3). Als einzige Partei einen Sitz verloren hat die SVP. Sehen Sie in der Bildergalerie, wer in der neu gewählten Legislative einsitzt.

Die Frauen erhalten im künftigen Dietiker Parlament mehr Gewicht: Drei der acht Neugewählten sind weiblich. Weil Karin Dopler (SVP) als einzige Frau aus dem Gremium ausschied, werden – statt wie bis anhin zehn – künftig zwölf Frauen vertreten sein. Dank der Wahl von Maya Ritschard (CVP) ist die FDP nun die einzige Partei mit mehr als einem Sitz, für die in der neuen Legislaturperiode keine Frau politisiert. Ganz anders die EVP, die im neuen Parlament statt von zwei nun von drei Frauen vertreten wird. Die SP präsentiert sich mit vier Frauen und vier Männern ausgewogen.

Das neue Parlament wird zudem etwas jünger: Von den acht Neulingen haben vier Jahrgang 1980 oder jünger – Philipp Sanchez (SP, 1996) und Maya Ritschard (CVP, 1991) sind unter 30.
Die Wahl von Ritschard und Parteikollege Marco Piller Hoffer ist bemerkenswert: Ritschard erhielt von Listenplatz 12 aus am fünftmeisten Stimmen aller CVP-Kandidierenden, Piller Hoffer von Platz 13 aus sogar am viertmeisten. Die beiden überholten insbesondere auch ihren Parteikollegen Severin Häberli, der als Bisheriger die Wahl verpasste.

Insgesamt verlor am Sonntag die weiterhin stärkste Kraft, die SVP, einen Sitz. Hier verpasste die Bisherige Karin Dopler (SVP) die Wahl. Die Demokratische Partei konnte ihren einzigen Sitz nicht verteidigen und scheidet aus dem Parlament aus. Nutzniesser sind SP und EVP, die je einen Sitz zulegen konnten.

Das ist der neue Dietiker Stadtrat

Meistgesehen

Artboard 1