Zürich

Ältere Frau wird Opfer einer Trickbetrügerin – falsche Polizistin ergaunert so Tasche mit Schmuck

Die Stadtpolizei Zürich informierte am Mittwoch über einen erfolgreichen Telefontrickbetrug. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei Zürich informierte am Mittwoch über einen erfolgreichen Telefontrickbetrug. (Symbolbild)

Am Dienstag wurde eine ältere Frau in der Stadt Zürich Opfer einer Trickbetrügerin. Die Frau gab sich telefonisch als Polizistin aus und überredete das Opfer dazu, Schmuck in einer Tasche zu deponieren und zum Abholen bereit zu legen.

Die Rentnerin erhielt am Dienstag um 16 Uhr einen Anruf einer hochdeutsch Frau, die sich als Polizistin ausgab, wie die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch mitteilte.

Die falsche Polizistin überredete die Frau, Geld bei der Bank abzuheben. Der Bankangestellte warnte sie jedoch vor Betrügern und es kam zu keiner Auszahlung.

Die Betrüger forderten die ältere Frau nun stattdessen auf, Schmuck im Briefkasten zu deponieren. Ein Mann werde die Tasche abholen.

Das Opfer meldete sich erst bei der Notrufnummer 177, als die Tasche bereits weg war.

Meistgesehen

Artboard 1