Leserbeitrag
„Zwischen Aletschgletscher und Johannisberg“

Dany Bürge
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Dany Bürge

Die Grossratskandidaten der SVP Bezirkspartei Kulm zu Gast im Wallis.
am vergangene Wochenende sind die Grossratskandidaten der SVP Bezirkspartei Kulm für zwei Tage dem Wahlkampf entronnen und zusammen ins Wallis gereist. Treffpunkt war der Hauptbahnhof in Brig, wo die zweitägige Wanderung gestartet wurde. Nach einem kurzen Aufstieg von der Riederalp aus war schon das erste Etappenziel, die Riederfurka erreicht. Beim Apéro im Mountain-Resort Riederfurka begrüsste uns der Hausherr Art Furrer persönlich zu einem kurzen „meet and greet“ und erzählte von seinem turbulenten Leben. Es ist schon sehr beeindruckend, was ein Skilehrer und Bergführer, welcher der Kennedy Familie das Skifahren beibrachte, alles erreicht hat.
Nach „Trochufleisch, Randenhüüswurscht, Hamma, Trochuspäck, Hobelchäs“ und einem feinen „Art Furrer – Johann“ wanderten unsere Kandidaten weiter via Aletschwald, Richtung Hängebrücke.
Die Hängebrücke vor dem Gletschertor der grossen Aletschgletschers verbindet die Region Riederalp-Bettmeralp mit der Destination Blatten-Belalp. Beim Einstieg zur Hängebrücke waren alle von der imposanten Bergwelt überwältigt. Nach der Überquerung der Brücke genehmigten sich die Wanderer ein feines Glas „Brückenwein“ und nahmen anschliessend den Aufstieg auf die Belalp in Angriff. Das „sagenumwogene Aletschji“ zeigte sich von seiner mystischten Seite. Der Weg führte vorbei an der Kapelle der armen Seelen im "Aletschji" bevor der finale Aufstieg via die „Steiglen“ Richtung Aletschtbord anstand. Wo jeweils am letzten Wochenende im August über 1000 Schafe aus dem Gebiet „Inneraletsch“ bei Wind und Wetter auf die Belalp zurück kehren, standen nun unsere Grossratskandidaten und kämpften mit dem „inneren Schweinehund“ um die rund 500 Höhenmeter zu überwinden. Wie aus der Politik bekannt ist, hat jeder Kampf auch mal ein Ende. So war es auch in diesem Fall. Bei der Bergstation Belalp erwartete die Kandidaten ein wohlverdienter Umtrunk mit anschliessendem Nachtessen im Blattnerhof. Am Sonntagmorgen konnte der SVP Oberwallispräsident, Franz Ruppen „zum Morgenkaffee“ begrüsst werden. Nach einem regen Gedankenaustausch zwischen den beiden unterschiedlichen SVP Wahlkampfregionen stand bei Sonnenschein das Mittagessen auf dem Programm. Eine „rasante Abfahrt“ mit den Trottibikes von der Belalp nach Blatten setzte den Schlusspunkt des Grossratskandidatenwochenendes. Herzlichen Dank an alle, welche dieser neuen Form der Teambildung eine Chance gegeben haben.

Dany Bürge
Aktuar und Wahlkampfkoordinator
SVP Bezirkspartei Kulm

Aktuelle Nachrichten