Leserbeitrag
Zum Oberblegisee - eine klassische Bergwanderung

Walter Bruhin
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
7 Bilder
BW 11.jpg Ein begeistert applaudierendes Publikum entlang der Strecke.
BW 12.jpg Die „stromlose“ Alpwirtschaft im Bösbächi-Tal (ca.1400m)
BW 15.jpg Gruppenbild – mit Dame.
BW 18.jpg Der letzte Kick vor dem ersten Blick auf den Oberblegisee.
BW 26.jpg Wow! - Immer noch Natur pur!
BW 28.jpg Was es wohl oben zu sehen gibt? Der See ist unten!.

Bilder zum Leserbeitrag

Für die meisten der vierzig Senioren der „Chumm und mach mit“-Wandergruppe Urdorf war es eine „Reise in die Vergangenheit“ - Erinnerungen an Schulreisen, Familien- und Vereinsausflüge wurden wach. Ein idealer Tag zum Wandern, alles hat gepasst: Wetter, Panorama, Zeitplan, Schrittempo, Gastronomie und Organisation. Nur einer hat gefehlt, nämlich der älteste Glarner - der Föhn. Er liess sich jedoch durch eine junge, frische Bise vertreten, die als angenehme und wohlfühlende Begleitung empfunden wurde. Die von den Wanderleitern ausgewählten Routen, von Braunwald zum Oberblegisee und hinunter ins Tal, waren optimal den individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst. Die Ehrgeizigen konnten einige Höhenmeter verbuchen; die Gemütlichen durften Wald und Schatten geniessen. Den Wanderprofis sei Dank für diese rüchsichtsvolle Routenplanung! Zur Mittagsrast traf man sich wieder, auf dem Mittler Stafel im Bösbächi-Tal. Im einfachen Bergbeizli lebt man ohne Strom, und deshalb gab es statt den obligaten Älpler Makronen, einen opulenten, frischgemachten Big-Wurstsalat, reichlich garniert mit Alpkäse aus der eigenen Produktion. Nach der Rast folgte noch ein kurzer Aufstieg zum See - und siehe da - dieser präsentierte sich wie vor zig Jahren, unverbaut und nur zu Fuss erreichbar. Nach einem anfänglich steilen Abstieg folgte das Finale, mit der neuen Brunnenberg-Bahn, hinunter nach Luchsingen. Dank einem Mocken Original-Glarner-Alpkäse im Rucksack konnte man zu Hause nochmals genüsslich auf die abwechslungreiche Wanderung im „Zigerschlitz“ zurückblicken.

Aktuelle Nachrichten