gemeindenachricht
Projekt «Niklaus & Dorothee Alive» wird unterstützt

Roland Bösch
Merken
Drucken
Teilen
(chm)

Der Verein Bethanien, Gemeinschaft Chemin Neuf, plant eine Umnutzung des leerstehenden Schwimmbades des Klosters Bethanien. Unter dem Projektnamen «Niklaus & Dorothee Alive» soll das Schwimmbad neu eine Multimedia-Präsentation der Lebensgeschichte des Ehepaars Klaus von Flüe und Dorothee Wyss beherbergen. Im Raum rund um die Zuschauer soll eine künstlerische, multimediale Show aus Bildern und Farben an die Wände des Schwimmbades und des Schwimmbeckens projiziert und mit Musik untermalt werden.

Mit diesem Projekt verfolgen die Initianten das Ziel, mit den verschiedenen Attraktionen rund um Niklaus von Flüe (Museum, Förderverein) Synergien zu schaffen, um die Geschichte von Bruder Klaus und Dorothee Wyss vielen Menschen nahezubringen. Das Projekt soll ein neues, wetterunabhängiges Tourismusangebot für die Region werden. Zudem soll es dem nachhaltigen wirtschaftlichen Betrieb des Gästehauses Bethanien dienen. Im Rahmen eines Projektes der Neuen Regionalpolitik (NRP) hat der Einwohnergemeinderat einen Gemeindebeitrag von Fr. 4'300.00 gesprochen. Es entspricht 20% des Kantonsanteils, welcher so noch Fr. 17'200.00 beträgt. Der Bund unterstützt das Projekt mit einem Beitrag von Fr. 50'000.00.

Dieser Gemeindebeitrag wurde unabhängig von der Unterstützung der Kulturkommission der Gemeinde Kerns in der Höhe von Fr. 1'000.00 gesprochen.