Leserbeitrag
Zauberhafter Auftakt der Kulturwoche Schönenwerd

Die 25. Auflage der Kulturwoche startete mit einem guten Programm. Sowohl der Magier palacios wie auch das Bläserquartett BraFa überzeugten.

Drucken

25 Jahre hat sich die Kulturwoche Schönenwerd gehalten, ein Engagement der Kulturkommission der Einwohnergemeinde Schönenwerd, das allen Interessenten und Interessentinnen unentgeltlich zur Verfügung steht. Dieses Jahr konnten die ersten drei Anlässe bei schönstem Sommerwetter durchgeführt werden. Den Anfang machte der ökumenische Gottesdienst vom Sonntag, der wie eine Besucherin feststellte «eine ruhige und feierliche Stimmung» vermittelte.

Gabriel Palacios verblüffte das Publikum
Ein prominenter Künstler, bekannt vor allem vom Fernsehen, eröffnete am Montag das Programm der Kulturwoche 2011. Mit erstaunlichen Tricks unterhielt Gabriel Palacios das Publikum, an dem Zuschauerinnen und Zuschauer auch zum Mitmachen aufgefordert wurden. Die Überraschung war perfekt, als das Bild einer Bowlingkugel Realität wurde und auf die Bühne plumpste. Nicht minder erstaunlich war, wie der Magier aus einem in die Luft geworfenen Kartenspiel genau jene Karte aufspiessen konnte, welche sich die Mitspielerin vorher gemerkt hatte. Mit der erstaunlichen Fähigkeit des Gedankenlesens unterhielt er das Publikum, welches den Darbietungen gespannt folgte. Gabriel Palacios wurde seiner Rolle als renommierter Magier an diesem Abend voll und ganz gerecht.

Musik mit dem Bläserquartett BraFa
Vier Musiker, welche sich der Blasmusik verschrieben haben, fanden sich im Bläserquartett BraFa zusammen, und zwar mit den Instrumenten Trompete, Horn und Fagott. Sie boten einen kleinen Querschnitt durch die Musikgeschichte vom Barock über Gospel bis hin zum Jazz. Es waren keine schmetternden Melodien, wie man wegen der Besetzung mit zwei Trompeten vermuten könnte, sondern eher besinnlich und getragen arrangierte Musik, welche Ruhe ausstrahlte. Das Publikum lauschte den Klängen denn auch ohne das sonst übliche Geplauder während der Darbietung. Aufgelockert wurde das Konzert mit humoristischen Textbeiträgen, die sich vor allem mit Berner Eigenheiten befassten. Ein würdiges Konzert für die Jubiläums-Kulturwoche.

Bildlegenden

Palacios 9: Palacios präsentiert die Zeichnung der Bowlingkugel, welche Ralität wird.

Bläserquartett BrFa: Die Musiker (v.L.). Tony Zweili, Walter Gfeller, Walter Stucki und Urs Schär.
(Bilder: ao.)

Aktuelle Nachrichten