Leserbeitrag
Welcome on board - Abendunterhaltung der Turnvereine Attiswil

Barbara Danz
Drucken
3 Bilder
Die Jugi als Maschinisten Foto: Stefan Lanz
Die Mädchenriege gross machte Fitness an Board Foto: Stefan Lanz

Die Turnerinnen und Turner von DTV und TV Attiswil gewährten an der diesjährigen Abendunterhaltung wiederum einen kleinen Einblick in ihr sportliches Tun und Können. Mit den abwechslungsreichen Reigen schufen die Leiter/-innen für das Publikum unter dem Motto «Welcome on board» ein buntes und kreatives Programm.

Zusammen mit den Turnvereinen DTV und TV Attiswil begaben sich am 27. und 28. Januar in drei Aufführungen zahlreiche Gäste mit auf hohe See. Samt Sketchteam bzw. den Passagieren Kate von Reichenstein (Sibylle Feller) und Leo Huber (Raphael Hohl) sowie Hochstapler André Richard (Christian Hohl) stiegen alle an Bord des Kreuzfahrtschiffs, wo gleich zu Beginn eine Rettungsübung durchgeführt wurde. Wie man sich also im Notfall zu verhalten hat, zeigten die Muki-Turner mit ihren farbigen Schwimmnudeln. Die Maschinisten (Jugi) präsentierten kühne Sprünge auf dem Trampolin und über den Schwedenkasten. Das Kitu schwamm als Meeresbewohner bzw. bunte Fische über die Bühne, stets auf der Flucht vor dem Hai. Die Mädchenriege gross machte Fitness an Board und schaffte mit dem Thera-Band verschiedene tolle Effekte. Die Bar Keeper (Turnverein) tanzten bis zum Umfallen oder, besser gesagt, hatten einen «Hangover».

Staubsauger und fetzige Tänze

Für Ordnung sorgte die Putzequipe der Mädchenriege klein, witzig startend aus grünen Abfallcontainern und ausgerüstet mit Besen und Staubsaugern. Die Gymnastikgruppe Kleinfeld in der Rolle als Köche kam trommelnd auf ihren Töpfen auf die Bühne und fegte zu «Footlose» über das Parkett. Die Barrenturnerinnen des DTV verkörperten den Gala Abend. Ein Sturm zog auf und die Geräteriege Plausch turnte unter anderem hoch oben am Trapez. Die Leichtathletik Jugend zeigte einen fetzigen Tanz der Matrosen. Die Geräteriege Wettkampf stellte den Landgang / Bazar dar und begeisterte das Publikum an beiden Abenden mit ihrem beeindruckenden turnerischen Können. Mit der orientalischen Nacht des Damenturnvereins, ergänzt mit Effekten im Neonlicht, endeten die Schiffsreise und die bunten sowie kreativen Darbietungen.

Kapitän und Stewardess bedankten sich bei den Leiterinnen und Leitern, der gesamten Crew, dem Organisationskomitee unter Präsident Thomas Tschumi sowie dem Sketchteam unter der Regie von Beatrice Fiechter ganz herzlich für den grossen Einsatz.

Nebst den Reigen kamen die Zuschauer in den Genuss der vielfältigen Festwirtschaft und des Kuchenbuffets. Manch einer sicherte sich einen schönen Preis aus der beliebten Tombola. In der Bar «Zum durstigen Kapitän» suchten abschliessend einige noch den gegenseitigen Austausch und liessen den Abend ausklingen.

Aktuelle Nachrichten