Leserbeitrag
Walking Zetzwil in den Ferien im Tessin

Eine Woche in der Sonnenstube

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Zehn Nordic-Walkerinnen und einen Biker zog es auch diesen Frühling wieder für eine Woche in die Sonnenstube Tessin.

Für diejenigen, welche seit Jahren mitfahren, war die Ankunft im Hotel Brenscino in Brissago ein bisschen wie „zuhause ankommen".

Das Wetter war dieses Mal voll auf der Seite der unternehmungslustigen Truppe und warf die vorbereiteten Tagestouren kaum über den Haufen. Die beiden Leiterinnen fügten den traditionellen Ausflügen ein paar neue Routen hinzu. Dies brachte für Alle neue Eindrücke und Erlebnisse. Die fröhliche Schar war tagtäglich in den umliegenden Tälern und Bergen anzutreffen. Ueli, der Biker, wollte gar sein Bike vermieten, da ihm die Ausflüge mit den Stöcken und den lustigen Frauen besser zu sagte.

Nach den Tagestouren bei Temperaturen von meistens gegen 30°C traf man sich gerne am oder im Pool, bevor es Zeit für den Apéro und das mehrgängige Abendessen wurde.

Der kulinarische Höhepunkt war, wie jedes Jahr, das Schlemmerbuffet am Donnerstagabend. Eine Augenweide, bei der jeweils das ganze Team der Brenscino-Küche mitwirkt und immer wieder mit neuen Kreationen überrascht.

Am Freitag dann, wie schon die ganze Woche voraus gesagt, der ersehnte Regen für die Natur und den Menschen. Die Gruppe teilte sich, je nach Bedürfnissen, auf. Ein paar Unerschrockene machten sich auf für einen Walk und Ueli entschied sich, kurz vor der Heimreise, doch sein Bike noch etwas zu bewegen.

Die meisten der Teilnehmerinnen nahmen die Gratis-Zusatznacht des Hotels gerne in Anspruch, besuchten den Markt jenseits der italienischen Grenze und genossen am Sonntag noch ein letztes, ausgedehntes Frühstück und den grandiosen Ausblick über den See auf der Brenscino-Terrasse.

Fazit der Woche: Auch dieses Mal ein erholsames und entspanntes Erlebnis für Alle und für die Leiterinnen eine erfreuliche Woche ohne Verletzungen! (eh)

Aktuelle Nachrichten