Leserbeitrag
Vereinsreise in die Innerschweiz

Gemischter Chor Holderbank: Vereinsreise in die Innerschweiz

Drucken

Unsere Präsidentin Piera Wildi, begrüsste zu Beginn die Reisegesellschaft und erinnerte daran, dass der Gemischte Chor immer bei schönem Wetter verreise, wie seit Jahren schon. Das mit Willy Gloor zusammengestellte Programm schien zu gefallen und animierte auch zahlreiche Holderbanker Gäste zum Mitkommen.

Die Route führte via Seetal nach Hergiswil zum Kaffeehalt im Glasirestaurant Adler. Der geplante Besuch im Glasiladen war ein Erfolg und einige interessierten sich auch für die Glasproduktion und besuchten die Schau-Glasbläserei.

Willy Gloor meisterte mit dem Setra-Car die steile und enge Strasse nach Seelisberg. Nach dem offerierten Apéro im Schatten kehrten wir zum Mittagessen im Hotel Bellevue ein. Mit der Standseilbahn fuhren wir hinunter zur Schiffstation Treib.
Viele Gäste warteten auf den stolzen Raddampfer "Gallia", der stark besetzt war und unsere Gruppe nach Flüelen brachte. Beim "Bilderbuchwetter" schien die ganze Schweiz auf den Beinen zu sein, um sich bei der Fahrt auf der kürzlich restaurierten "GALLIA" in frühere Zeiten zurück zu versetzen.

In Flüelen stiegen wir in den gekühlten Car ein und empfanden das als sehr angenehm. Über die Axenstrasse, Sattel - Schwyz -Morgarten- Ober- und Unterägeri erreichen wir Zug, wo ein kurzer Aufenthalt reichte, um die traditionelle Zuger Kirschtorte zu kaufen und etwas zu trinken.

Die Rückfahrt erfolgte über das Knonaueramt - Reusstal -Mettmenstetten - Bremgarten - Wohlen nach Holderbank, wo beim Nachtessen im Restaurant Felsgarten der schöne Tag seinen Abschluss fand. (lau)

Aktuelle Nachrichten