Leserbeitrag
Vereinsreise der Chaostheatergruppe Wohlen

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Pünktlich zu unserem diesjährigen 5ten Jubiläum haben wir es endlich geschafft eine Vereinsreise durchzuführen. Zehn der Fünfzehn Vereinsmitglieder traten am Samstag vor Pfingsten die Zugreise nach Grindelwald an. Wer uns auf der Reise begegnet ist, hat bestimmt zweimal hingesehen, denn wenn die Chaoten reisen, dann bestimmt nicht „ganz normal“. Wir verkleideten uns als Älpler, Heidi, Hexe, Hippi oder Tigerlady – da fragte sich wohl der ein oder andere: „Wo sind die denn ausgebrochen“. Doch spätestens als die Leute der SBB oder auch die Zugfahrer/innen ein Schnäppsli mit unserer Etikette erhalten hatten, wusste der halbe Zug wer wir sind. Nach der Ankunft in Grindelwald ging es auf der Pfingstegg mit einem grandiosen Bergpanorama zum Rodeln. Das Mittagessen genossen wir direkt bei der Gondelbahn in der Höhe und stimmten oft und gerne das Lied „Lueg emol sones schöns Panorama“ an. (Wahrscheinlich sehr zum Leidwesen der anderen Gäste, denn wir sind eine Theatergruppe, kein Chor J). Um dann zu unserer Unterkunft zu gelangen, wanderten wir von der grossen Scheidegg nach First und stellten auf dieser Strecke immer wieder fest, dass die Bergwelt der Schweiz einfach traumhaft ist. Nach zwei Stunden Marsch durften wir im Berggasthaus First ein feines Nachtessen zu uns nehmen und den Abend mit einem Spiel und guten Gesprächen ausklingen lassen. Am Pfingstsonntag, nach einem stärkenden Frühstück, ging es mit den First-Flieger und anschliessend mit „Trottis“ wieder ins Tal zurück. Gegen 17.00Uhr rollte der Zug dann wieder in den Bahnhof ein und wir kamen mit vielen unvergesslichen Erinnerungen und Momenten nach Wohlen zurück. Wir danken Bene und Mäsi für die super Organisation und freuen uns auf den nächsten gemeinsamen Ausflug.

Janine Berger

Aktuelle Nachrichten