Leserbeitrag
URDORF Senioren wandern auf den Napf

Walter Bruhin
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Verschoben, abgesagt, Routenänderung - das waren die meist genannten Gründe für den turbulenten Start in die diesjährige "Chumm und mach mit"-Wandersaison der Urdorfer SeniorInnen. Aber endlich war es so weit - der Sommer war da! Und es ging gleich los in die Berge, auf das „Dach des Emmentals“. Die Gegend um den Napf ist zwar bekannt, aber wo beginnt das Land der Goldwäscher und wo genau liegt die Heimat der weltberühmten Käser. Die Wanderleiterin, Marion Schlatter, war darauf vorbereitet und liess mit historischen, naturkundlichen und mythischen Fakten das verflossene Primarschulwissen wieder aufleben. Der Auf- und Abstieg führte vorwiegend über Entlebucher Gebiet. Nach einer abenteuerlichen Fahrt mit den Mini-Postautobussen erreichten wir Bramboden, den Ausgangspunkt der Wanderung. Es folgte ein schweisstreibender Aufstieg zum Napf-Gipfel. Am ausgedehnten Picknick vor einem prachtvollen, etwas verschleierten Panorama folgte dann einmal mehr das beliebte „Berggipfel-Ratespiel“. Beim Abstieg über die steile "Nordwand" hinunter nach Luthernbad, dem Ziel der Tour, waren nochmals alle gefordert. Die anspruchsvolle Wanderung in einer neu oder wieder entdeckten Region war für alle - auch dank der eigenen Leistung - ein tolles Erlebnis sowie Motivation für die weiteren, im „Zweiwochentakt“ geplanten Wanderungen. Der Sommer hat ja noch gar nicht richtig begonnen . . .

Walter Bruhin, Urdorf

Aktuelle Nachrichten