Leserbeitrag
Stimmungsvolle Ueker Dorfweihnacht mit Weihnachtsmarkt

Adrian Sutter
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Foto: Adrian Sutter

Foto: Adrian Sutter

Am letzten Samstag fand in Ueken, vom Mühliweg 2 bis zur Kapelle, ein kleiner, feiner Weihnachtsmarkt statt. In dieser Art und Grösse der Erste in Ueken. Rund 17 Marktstände umringten den Hofplatz des Bauernhofes der Familie Schmid und säumten die Strasse zur Kapelle hin. In der Scheune entstanden eine Kaffeestube und weitere Marktstände und eine Weihnachtstombola mit 50 Geschenkpäckchen wartete auf das Losglück der Marktbesucher.

Die Weihnachtsengel meinten es gut und bescherten den Standbetreibern und den Marktbesuchern einen prächtigen Wintertag. Die Marktstände füllten sich mit Waren und wurden festlich, weihnachtlich und kreativ dekoriert. Die Auswahl des Sortiments war vielseitig und originell und lockte schnell Kauflustige und Neugierige aus Ueken und aus der ganzen Region vor die Verkaufsstände. Emsiges Marktreiben herrschte bald überall. Da wurden Lebkuchen verziert, Patchworkarbeiten angeboten, Antilopenfleisch degustiert, innovative Weindekantierer erklärt. Handarbeiten, Bastelarbeiten, Schmuck, Getöpfertes, Shabby-Chic, Kerzen, Kosmetische Produkte und vieles mehr fand Absatz. Daneben lockten auch die kulinarischen Angebote mit allerlei Leckereien. Nicht zu übersehen war der grosse Stand der Schule Ueken. Die Schüler standen hinter einem bunten, farbenfrohen Stand wo gebastelte Engel, Peelingseifen, Schlüsselanhänger, Taschen, Geschirrtücher, Konfitüre und anderes dekorativ zum Kauf angeboten wurde.

Die Schüler und Lehrpersonen von Ueken eröffneten dann um 13.30 Uhr auch das eigentliche Rahmenprogramm mit einem Konzert voller Lieder und Melodien der Weihnachtszeit und untermalten diese musikalisch unter anderem mit Ukulelen. Der Platz war mittlerweile prall gefüllt und die Darbietungen wurden mit kräftigem Applaus belohnt. Der Nachmittag bot auch Gelegenheit in der Dorfkapelle Geschichten zu lauschen die von Salome Rippstein und Aline Sutter erzählt wurden und die kleinen und grossen Zuhörer noch mehr in die vorweihnachtliche Stimmung eintauchen liessen.

Langsam zauberte die abendliche Dämmerung den ganzen Markt in ein Meer voller Kerzen- und Lichterschein und Finnenkerzen flackerten entlang des Weges auf. Vor dieser glanzvollen Stimmung begann das Konzert der Musikgesellschaft Herznach-Ueken, unter der Leitung von Beda Hohler, mit festlichen Weihnachtsklängen. Da liess es sich wunderbar mit einem warmen Getränk in der Hand der Musik lauschen und einfach die Stimmung und den Abend geniessen.

Christian Bader und Gregor Rippstein vom OK des Weihnachtsmarktes und die Kulturkommission Ueken als Organisator durften sich über einen gelungenen Anlass freuen. So bedankte sich Christian Bader in einer kurzen Ansprache bei allen Standbetreibern, Mitwirkenden, Behörden, Helfern und natürlich den Marktbesuchern für die Unterstützung. Die Kulturkommission hatte als Jury gewaltet und den am schönsten dekorierten Markstand gewählt. Eliane Rohrer und Ihr Team aus Ueken durften strahlend einen Früchtekorb für ihren festlich dekorierten Stand entgegen nehmen.

Aktuelle Nachrichten