Leserbeitrag
Sonne, Spass und heisse Duelle

Fabienne Schmid
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Adrian Knecht

Traditionell führte der Beachvolleyclub Möhlin am vergangenen Wochenende das Mixed-Turnier mit verschiedenen Kategorien durch. Während zwei Tagen kämpften 39 Teams um den Turniersieg.

Am Samstagmorgen fanden sich die U17-Mannschaften zum Turnier der Jugendteams ein. In über 20 Spielen duellierten sich die Beachboys und –girls. Die meisten teilnehmenden Jugendlichen kommen aus den clubeigenen Nachwuchstrainings, die wöchentlich auf der Beachvolleyanlage angeboten werden. Der Wind erschwerte die schweisstreibende Aufgabe für alle zusätzlich, aber sonst herrschten ideale Bedingungen. Am Schluss hatten das Team Jann Dillier/Sebastian Schlachter die Nase vorn und gewann knapp gegen das Team von Reto Pfund.
Der Nachmittag gehörte dann den Mixed-Plausch-Teams. In Vierer-Teams kämpften die Hobbyvolleyballer in hart umkämpften Spielen um die Podestplätze. Die Titelverteidiger „Beach for fun“ mit Jo Kolb, Rolf Jordi, Petra Wirthlin und Jessica Hasler setzten sich auch dieses Jahr wieder durch.
Am Sonntag waren dann die „cracks“ am Start. Viele hochkarätige Spielerinnen und Spieler formten sich für dieses Turnier zu Mixed-Duos, die hochstehenden Beach-Volleyballsport zeigten. Die Ballwechsel waren für die vielen Zuschauer eine Augenweide und an Spannung nicht zu überbieten. Erfreulicherweise stammten über die Hälfte der Teilnehmer aus dem heimischen Beachvolleyclub Möhlin! 42 heiss umkämpfte Duelle wurden ausgetragen bis die Sieger feststanden. Sebastian Kaufmann holte sich mit der Toggenburgerin Laura Caluori als Team „Hello“ den Turniersieg. Dicht gefolgt von den „Oberfrickern“ Melanie Hanselmann und David Hollenstein. Daniel Diller und Marianne Herrmann unter dem Namen „Caipirissima“ fehlte im Duell um den Silbermedaillenrang nur gerade ein einziger Punkt. Weitere Infos unter: www.beachvolley-moehlin.ch

Regula Rügge