Leserbeitrag
Sebastianschiessen 2011

Traditionelles Sebastianschiessen 2011

Drucken

Seit 1967 treffen sich die Vereinsmitglieder der Schützengesellschaft Bremgarten jedes Jahr am dritten Samstag im Januar zum Sebastian-Gedenkgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche. Pfarrhelfer Alois Keusch leitete die Messe vor der grossen Schützengemeinschaft. Auch er hofft, dass diese schöne Tradition von den Schützen nach lange so weitergeführt werden kann. Für einen würdigen Rahmen in der Kirche sorgten auch Brigitta Blunschi, Lina Wetli und Heidi Martin.

Nach einem kleinen Apero freuten sich schon alle auf den selbstgemachten Spatz von Gina Hürlimann in der Schützenstube. Fast Alle assen auch noch einen zweiten Teller vom feinen Mittagessen.

Frisch gestärkt stand am Nachmittag das Schiessen auf dem Programm. Mit sehr guten 96 Punkten von 100 gewann Silvan Baumann die Gewehr-Konkurrenz. Hans Schatzmann mit 95 Punkten klassierte sich auf dem zweiten Platz. Mit 95 Punkten setzte sich der Frauen-Power bei den Sportschützen mit Nadia Kuster auf das Podest fest. Sie freute sich auf den begehrten Sebastian-Zinnteller, welcher jedem Schützen nur einmal zusteht.

Beim Pistolenschiessen über 25m gewann Rolf Küng mit sehr guten 148 von 150 Punkten. Erwin Spicher auf dem zweiten wie auch Arthur Lüthy auf dem dritten Platz erreichten beide 144 Punkte. Heinrich Krause gewann mit 140 Punkten als Vierter das schöne Sebastian-Andenken aus Zinn.

Aber auch der Fünfte, Zehnte, Fünfzehnte usw. und auch die Letzten erhielten als Trostpreis 500g feinen Blütenhonig aus der Region.

Bremgarten, 16. Januar 2011/wp

Aktuelle Nachrichten