Leserbeitrag
Schulschlussfeier Menziken: Motto "Casablanca"

Schülerinnen und Schüler wurden mit Stil und Charme in die Zukunft entlassen.

Drucken
Teilen
6 Bilder

84 Schülerinnen und Schüler aus fünf Menziker Abschlussklassen erhielten am 2. Juli 09, umrahmt von einer stilvollen Schlussfeier, ihr Entlassungszeugnis. Den sieben Schülern mit den besten Zeugnisnoten überreichte die Schulpflege erstmals ein Startkapital in Form von Barem für ihren Schritt ins nächste Leben. Für besondere nicht-schulische Leistungen erhielten weitere vier Schülerinnen den begehrten "Menzo Award".

Das OK der Schlussfeier unter der Leitung der 4.-Bez Schülerin Mateja Jozipivic hatte sich für 2009 ein besonders stilvolles Motto ausgedacht. Mit Filmsezenen aus "Casablanca" von 1944, den legendären Auftritten von Humphrey Bogart und Ingrid Bergmann wollte man sich symbolisch würdevoll an Vergangenes erinnern. So schwarzweiss wie der Kinoklassiker waren auch die jungen Herren gekleidet: Allesamt in schwarzen Hosen, mit weissem Hemd und schwarzer Krawatte, die jungen Damen in Cocktail-Roben.

"Yes, we can!"
Ein Hauch von American-Retro-Style durchflutete den Gemeindesaal während der eineinhalb Stunden des Abschiedes der fünf Abschlussklassen. Stellvertretend für die gesamte Schülerschaft hielt Jenna Streit eine muntere Abschiedsrede mit satirisch-fröhlichen aber ebenso ernsten Elementen. Sie dankte der Schule für Getanes und machte ihren Mitschülern Mut zum Schritt ins Erwachsenenleben, indem sie ihnen zurief: "Yes, we can!"

Durch den Abend führten der Schulleiter der Oberstufe, Bruno Schaller, in Co-Moderation mit Sarah Kaiser der 4. Bez. Musikalisch und choreografisch viel kreative Probenarbeit hatten die Turnlehrerin Erica Fankhauser und der Musiklehrer Marc Dahinden geleistet. Mit "Oh happy", einem Karaoke mit Video-Clip zum Mitsingen, eröffneten die Sekklassen den Abend. Tänzerisch und liebevoll inszeniert folgte "I'm singing in the rain" der Bez-Klasse. Die schwarzen und weissen Schirme fingen sogar den echten Bühnenregen auf. "Casamafioso" nannte sich die Filmparodie der 4. Realklassen - ein Sketch aus der Hand des Schülers Mustafa Uysal mit dem Thema: Wie klauen Schüler Prüfungen und verkaufen sie gewinnbringend weiter.

Zu einem unerwarteten Höhepunkt des Abends mit Gänsehauteffekt geriet der Solo-Auftritt von Anna-Ursina Sozio, am Klavier begleitet von Melanie Daniels und dem Lied von Christina Aguilera "Beautiful". Das 400köpfige Publikum verdankte es ihr mit einer stehenden Ovation.

Sackgeld und Pokale für die Besten
Schulpflegepräsident Peter Imhof überreichte die Abschiedsbotschaft der Schulbehörde nicht mit leeren Händen. Die besten Schülerinnen und Schüler jeder Stufe erhielten frischgepresste Hunderternoten als Startkapital für ihre Leistungen an der Schule Menziken. Zum Abschlusszeugnis gab's zudem für jeden eine Blume aus der Hand der Schulverwalterin Gertrud Galliker. Die fünf Klassenlehrer entliessen ihre SchülerInnen mit einer Würdigung, einem Abschiedsgruss und den besten Glückwünschen. Henrik Fliegner (Werkjahr) erinnerte daran: "Lernen ist mit dem heutigen Tag nicht vorbei. Es beginnt erst recht wieder." Xaver Zeyrek (4. Real) konnte stolz vermelden, dass alle seine Schüler eine Lehr- oder Arbeitsstelle gefunden hatten. Hanspeter Röhtlin (4. Sek b) blickte auf schöne und bisweilen harte Jahre zurück und rief seiner Klasse zu: "Uf widerluege! Machet's guet!" Für den in Pension gehenden Heinz Fretz (4. Sek a) waren es dies die letzten Stunden seines Berufs als Lehrer. Mit dem Bild der Ruderers, des Kapitäns und des Steuermanns appellierte er an seine Schüler, für den heranbrechenden Lebensabschnitt das Ruder nun selbst in die Hand zu nehmen. Sandra Wild (4. Bez) zeichnete den Verlauf einer Beziehung, wie sie zwischen einer Abschlussklasse und ihrer Klasserlehrerin entstehen kann.

Frau Gemeindeammann Annette Heuberger richtete ihren Dank an die Eltern für ihre solide Erziehungsarbeit und erinnerte daran, dass Sorgen und Probleme mit dem Ende der Schulzeit jetzt nicht einfach vom Tisch wären.

Menzo-Award - so heisst die jährliche Auszeichnung der Schule Menziken für eine Schülerin oder einen Schüler, der aus der jeder Klasse von seinen Kollegen dafür nominiert wird. Den Pokal mit Inschrift erhält, wer sich durch besondere soziale, sportliche, kulturelle oder gesellschaftliche Leistungen im Klassenverband verdient gemacht hat. 2009 erhielten den Menzo-Award: Emine Bilgin, Tamara Kesten, Stefanie Gautschi und die OK-Präsidentin Mateja Jozipovic. Die Schulschlussfeier in Menziken klang aus mit einem lauschigen Apéro unter den Kastanienbäumen, auf dem Gelände des "Campus Süd".

(Bilder der Schlussfeier zum Download auf: www.schulemenziken.ch)

Aktuelle Nachrichten