Leserbeitrag
Schule Schöftland: Trekking- und Velolagerwoche vom 24.-28.9.2012

Philippe Hunziker
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am Montag zur frühen Morgenstunde machten wir uns gemütlich auf den Weg Richtung Oberalppass. Von dort aus begann die Wanderung zur Rheinquelle. Müde kamen wir am Tomasee an und stärkten uns mit einem guten Mittagessen aus dem eigenen Rucksack am See. Bis zum Etappenziel mussten wir jedoch noch ein Stück wandern, bevor wir dann endgültig erschöpft in der SAC-Hütte ankamen, wo wir uns auf ein feines Abendessen freuen konnten.

2.Tag

Nach einem ausgewogenen Frühstück in der ’Maighelshütte’ setzten wir unsere Reise mit dem heutigen Tagesziel Sedrun fort. Einzelne Stürze gehörten auch zur gemütlichen und teilweise sumpfigen Talwanderung. In Sedrun angekommen, spielten einige am Wasser, währenddessen die Grossen für das Kochen am Feuer zuständig waren.

3.Tag

Am Mittwochmorgen, nach einem im Volg gekauften, wunderbaren Frühstück, begaben wir uns zum Bahnhof von Disentis und schnappten unsere Velos. Wir radelten ein grosses Stück und machten anschliessend eine Mittagspause in Ilanz. Nach der verdienten Stärkung und mit genügend Energie in den Beinen radelten wir über die Rheinschlucht und wurden mit einem wunderschönen Panorama belohnt. Zusammen fuhren wir nach Felsberg zu einem Bauernhof und schliefen dort im Stroh.

4.Tag

Um 7.00 Uhr war wiederum Tagwache. Nach einem super Frühstück machten wir uns reisefertig und fuhren via Landquart dem Rhein entlang nach Sargans. Dort gaben wir die Velos zurück, kauften uns einen Mittagslunch und fuhren dann mit dem Zug bis Rheineck. Von da ging es zu Fuss nach Rorschach. Am Bodensee angekommen, gab es für einige noch eine Abkühlung im Wasser. Danach genossen wir eine feine Pizza, bevor wir dann den Heimweg in Angriff nahmen.

Es war eine fantastisch schöne Projektwoche, die uns lange in Erinnerung bleiben wird. Hoffentlich wird es sie nächstes Jahr wieder geben. Wir würden uns freuen.

Aktuelle Nachrichten