Leserbeitrag
SATUS Olten mit verjüngtem Vorstand in die Zukunft

Melanie von Arx
Drucken

Mit der Generalversammlung vom Februar 2018 hat die Aktivriege des SATUS TV Olten eine neue Ära eingeläutet. Ein neuer Präsident und Vize-Präsident frischen den Verein mit modernen Ideen auf und verjüngen den Vorstand merklich.

Kürzlich führte die Aktivriege des SATUS TV Olten seine diesjährige Generalversammlung durch. Einschneidende Veränderungen standen für den Traditionsverein an. Nach rund 30 Jahren Vorstand gab Rolf Burgherr sein Amt als Präsident ab. Gleichzeitig demissionierte der technische Leiter Toni Schmid – dies nach 45 Jahren Vorstandstätigkeit. Verdienterweise ehrte der Verein die Beiden mit der Ehrenmitgliedschaft.

Vorstand verjüngt

Mit Michael Schmid und Tobias Schmid wählte der SATUS Olten zwei jüngere Mitglieder zum neuen Präsidenten beziehungsweise Vize-Präsidenten. Die Beiden starten motiviert in ihr Amt und wollen den Verein mit neuen Ideen weiterbewegen und so attraktiv gestalten. Ein Augenmerk gilt dem Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Vereins. Mit den routinierten und erfolgreich aufspielenden Faustballern sowie den jungen Plausch-Volleyballern prägen zwei unterschiedliche Gruppen das Vereinsgeschehen. Ein sportliches Ziel ist die Teilnahme am eidgenössischen Turnfest 2019 in Aarau.

Plausch-Volleyballer gesucht

Der SATUS TV Olten sucht neue Turnerinnen und Turner, die Spass am Volleyball spielen haben. Der Plausch steht im Vordergrund. Das Training findet jeweils am Freitagabend um 20.15 Uhr in der Oltner Bifanghalle statt. (mes)

Aktuelle Nachrichten