Leserbeitrag
Probeweekend der Magdemer Bierschnägge

Wie die Jahre zuvor machten sich die Magdemer Bierschnägge auf den Weg nach Bärau im Emmental um im Probeweekend alte und neue Lieder zu proben und sich auf die kommende Fasnacht einzustimmen.

Drucken

Am Samstagmorgen, 7.45 Uhr, auf der deutschen Seite des Zolls in Rheinfelden sollte der Treffpunkt sein, wo uns der Car Richtung Bärau abholen sollte. Tatsächlich waren alle mit Sack und Pack vor Ort. Noch ein wenig verschlafen stiegen geschwätzige und noch nicht so geschwätzige Bierschnägge in den Car, wo die Stimmung bald zu tauen anfing. Voller Vorfreude wurde frisch zubereiteter Eierlikör verteilt und die ersten Bierchen zischten. Als wir kurz nach neun in Bärau ankamen, wurde schnell die Unterkunft bezogen und die Proben konnten losgehen.

Abwechslungsweise wurde mit der ganzen Gugge und dann in den einzelnen Registern an den neuen Stücken gefeilt, bis die Töne so klangen wie sie sollten. Nach einem anstrengenden Probetag freuten wir uns nun auf einen lustigen Abend ohne Instrumente. Nach einem kleinen Apéro in unserer Unterkunft machten wir uns auf den Weg in das Restaurant Sonne, wo man sich auf uns freute. Mit Begeisterung stürzten wir uns auf die Fonduecaquelon; das Proben hatte uns hungrig gemacht. Im Anschluss folgte dann der gemütliche Teil. Während einige in der Kegelstube um den Sieg rangen, sassen andere in der Beiz zusammen und liessen den Tag Revue passieren. Die Stimmung wurde von Holdrio zu Holdrio ausgelassener; dank der Zeitverschiebung hatten sogar noch ein paar mehr Platz.

Am nächsten Morgen weckte unser Guggenchef mit viel Feingefühl auch jene, die etwas länger sitzen geblieben waren und welchen das Aufstehen ein bisschen mehr Mühe bereitete. Nach dem Morgenessen ging es jedoch gleich weiter mit den Proben. In alter Frische waren alle wieder dabei, wobei vor allem die Bläser mit ihren Lippen zu kämpfen hatten. Nach einem wiederum probeintensiven Morgen gab es ein feines Mittagessen in der Sonne, wo wir diesmal auch die Instrumente dabei hatten. Zur Begeisterung der Gäste spielten wir ein paar Stücke, was uns einen herzlichen Applaus einbrachte.

Zurück in der Unterkunft hiess es dann: Aufräumen und Packen. Pünktlich holte uns der Car ab und es ging zurück Richtung Heimat. Nach einer verückt-genialen und ausserordentlich herzlichen Verabschiedung vor unsrer Bärauer Stammbeiz wurde es schnell ruhig im Car. Das Probeweekend zwang fast jeden Bierschnägg in die Knie; Augendeckel wurden schwer und bald schlief es in vielen Ecken. Ein tolles Probeweekend durften wir erleben und die Vorfreude auf die nächste Fasnacht ist nun definitiv geweckt!

Obwohl es noch eine Weile geht, feiern wir glücklicherweise die Fasnachtseröffnung am 11.11. in Magden auf dem Gemeindehausplatz. Für akustischen Hochgenuss sorgen: Sürmelgugge Magden, Grossstadtchnulleri Chaiseraugscht, Räbeschränzer Wintersinge und natürlich die Magdemer Bierschnägge. Auch für Ihr leibliches Wohl haben wir gesorgt. Jacky's Grill bietet Ihnen wie jedes Jahr eine Auswahl von Grilladen sowie Hot Dogs. Mit diversen Kuchen können Sie neu auch die Lust auf etwas Süsses befriedigen, dazu servieren wir warme und kalte Getränke. Haben Sie Lust auf einen Vorgeschmack auf die Fasnacht 2010, dann kommen Sie vobei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktuelle Nachrichten