kavallerieverein Unterrheintal
Trainingsspringen ersetzt Pfingstturnier

Diane Klee
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Diane Klee

Bild: Diane Klee

(chm)

Nachdem der KVU bereits das letzte Pfingstspringen aufgrund der Corona-Einschränkungen des Bundes absagen musste, ist das OK auch 2021 zu diesem Schritt gezwungen. Da aber die Reiterpaare darauf brennen, ihr über den Winter Gelerntes in irgendeiner Form zu überprüfen, veranstaltet der KVU ein Trainingsspringen. Die Reiter finden auf www.kvunterrheintal.ch/veranstaltungen einen Doodle, wo sie sich eine Zeit für Ihren Trainingsumgang reservieren können. Dies garantiert, dass sich zu keinem Zeitpunkt zu viele Personen auf der Reitanlage Rheinauen in Diepoldsau befinden. Ausserdem sind die Parcours am Pfingstsamstag und -montag jeweils morgens für Hindernishöhen bis 105 cm reserviert und Nachmittags am 110 cm. So ist ein geregelter Ablauf coronakonform für Reiter und KVU-Mitglieder garantiert.

Am Pfingstsonntag bietet der KVU ausserdem den Kleinsten eine Möglichkeit, zu testen, wie sehr ihnen ihr Pony oder Pferd schon vertraut und gehorcht. Janina Ruppanner und ihre Helfer bauen dafür eine Trainings-Gymkhana in der Reithalle. Da das Interesse an solchen Arbeitsmethoden vor allem für Nachwuchsreiter enorm ist, sind bereits alle Startplätze belegt.