leserbeitrag
STUHLFABRIK LIEST...! – mit Albert Mehr

Benjamin Heutschi
Drucken
Bild: Benjamin Heutschi

Bild: Benjamin Heutschi

(chm)

VERANSTALTUNGSTIPP *LITERATUR*

Heute Abend, DONNERSTAG 2. DEZEMBER 2021, präsentiert der Ex-Generalkonsul und Autor ALBERT MEHR aus Gais sein zweites Büchlein «78 Möschterli» in der Stuhlfabrik Herisau.

Anschliessend gibt es ein offenes Gespräch mit dem Autor ALBERT MEHR und der Moderator PHILIPP LANGENEGGER wird hoffentlich noch weitere spannende Anekdoten aus dem Leben des Ex-Generalkonsuls entlocken können.

Geniessen Sie einen interessanten Erzähl-Abend in der Stuhlfabrik Herisau mit einer sehr spannenden und weitgereisten Persönlichkeit aus dem Appenzellerland.

STUHLFABRIK LIEST…!

MIT ALBERT MEHR – «78 MÖSCHTERLI»

Nach dem überraschenden Erfolg mit dem Buch «Spuren» hat ALBERT MEHR noch ein zweites Büchlein geschrieben. Diese «Möschterli» präsentiert ALBERT MEHR nun in der Stuhlfabrik Herisau.

ALBERT MEHR erzählt von seinen Erfahrungen im Konsularischen Dienst des EDA auf allen fünf Kontinenten, von Begegnungen (z. B. mit der Queen von England) und Erlebnissen auf der ganzen Welt. Seine Erinnerungen hat ALBERT MEHR im Buch «Spuren» und in «Möschterli» zusammengetragen. Tiefsinnig, berührend, zuweilen komisch- schräg, mitunter gar heiter-humoristisch!

ZUM AUTOR

ALBERT MEHR wurde 1941 als Sohn eines Schuhmachermeisters in Gais AR geboren, wo er auch die Primar- und Sekundarschule besuchte. Nach einer kaufmännischen Lehre in der Textilbranche trat er im Oktober 1962 als Kanzleistagiaire in den Dienst des damaligen Politischen Departements.

Im Laufe seiner über 42-jährigen Karriere war ALBERT MEHR für das EDA auf allen fünf Kontinenten tätig und bereiste mit seiner Gattin und oft auch mit den drei Söhnen über 60 Länder. Er wurde sukzessiv in Lyon, London, Algier, Bregenz, Kairo, Bern, erneut London, Dhaka und Montreal einge- setzt. Am 30. April 2005 wurde er als Generalkonsul in Sydney pensioniert.

Das Ehepaar Mehr war darauf ein halbes Jahr in aller Welt auf teils abenteuerlichen Reisen unterwegs. Es wohnt seit November 2005 in St. Gallen, wo es mit Freiwilligenarbeit in einem Pflegeheim, Wandern, Theater, Reisen und den Enkel hüten weiterhin sehr aktiv ist.

JETZT TICKETS RESERVIEREN!

Tickets sind online unter www.stuhlfabrik-herisau.ch oder bei der Vorverkaufstelle Drogerie Walhalla in Herisau erhältlich.

Für Mitglieder des «Fördervereins Stuhlfabrik Herisau» sind vergünstigte Tickets erhältlich!

HINWEIS…

Ab heute 2. Dezember 2021 gilt bei Veranstaltungen wieder eine Maskentragpflicht!

Seit 13. September 2021 gilt die Covid-Zertifikatspflicht auch in Theatern.

Aufgrund dieser Tatsache ist der Zutritt zu den Veranstaltungen im Kleintheater Stuhlfabrik Herisau nur mit gültigem Covid-Zertifikat (digital oder in Papierform) möglich.

HEREINSPAZIERT!

Mit einer Ticketreservation unterstützt man direkt den Theaterbetrieb, die engagierten Künstler:innen und die Kultur in Herisau.

Wir freuen uns auf ihren Besuch in unserem Kleintheater und wünschen ihnen schon jetzt gute Unterhaltung.

Freundliche Grüsse aus der Stuhlfabrik Herisau

Die Stuhlfabrikler

Aktuelle Nachrichten