tV Härkingen
Zusammen etwas tun, zusammen etwas erleben

Karin Dätwyler
Drucken
Bild: Karin Dätwyler

Bild: Karin Dätwyler

(chm)

Wanderung der Frauenriege 2 des Turnvereins Härkingen

Bei kühlem und windigem Herbstwetter gingen die Turnerfrauen des TV Härkingen auf ihre Riegenreise. Dieses Jahr war ein Ausflug in der näheren Umgebung geplant.

Unter dem Motto «Zusammen etwas tun, zusammen etwas erleben» trafen sich neun sportliche Frauen bei der Mehrzweckhalle in Härkingen.

Wir fuhren mit Privatautos nach Oberbuchsiten und starteten unsere Route beim Dorfplatz. Gut gelaunt gingen wir den steilen Weg hinauf. Anfangs war der Pfad noch ein wenig glitschig; aber gut ausgerüstet mit Wanderstöcken gelang allen der Aufstieg. Während die einen strammen Schrittes marschierten, nahmen es andere gemütlicher. Wir legten kleine Pause ein und erfreuten uns am farbigen Laub.

Trotz des starken Windes kamen wir trotzdem langsam ins Schwitzen.

Im Restaurant zur Alp angekommen, war Metzgete angesagt. Wir genossen ein gutes, währschaftes Mittagessen. Das Menu Bauernbratwurst oder Leberwurst mit Rösti mundete allen.

Wir hatten Zeit zum Plaudern, Lachen und gemütlichem Beisammensein.

Frisch gestärkt wanderten wir zur Tiefmatt und dann zur Schlosshöchi. Dort blickten wir auf die Dörfer Holderbank und Langenbruck und zur Ruine Falkenstein. Der Weg führte weiter auf grünen Weiden, blühenden Herbstzeitlosen, über Stock und Stein zum Restaurant Blümlismatt.

Dort besuchten wir zuerst den Kunststall und bewunderten die vielen Geschenkobjekte. Wir konnten uns nicht sattsehen. Einige Frauen kauften Holzengel mit blechernen Flügeln.

Anschliessend genossen wir auf der Terrasse, bei warmem Sonnenschein und blauem Himmel, einen Apéro. Später schlemmten wir noch ein feines Dessert in der Gaststube.

Es war ein Anblick zum Schmunzeln, unsere Frauen mit Huckepack-Engel am Rücken nahmen die letzte Etappe in Angriff. Alle erfreuten sich an den wunderschönen Wäldern in den bunten Herbstfarben.

Wir wanderten die Jakobsleiter hinunter nach Egerkingen. Dann ging es dem Waldrand entlang zum Entenweiher, Biotop und wieder nach Oberbuchsiten zurück.

Bei unserem Ausflug hatten wir einen Wettermix von kalten Temperaturen und starkem Wind sowie Sonnenschein und warmem Herbstwetter. Am Nachmittag, nach einem schönen und abwechslungsreichen Wandertag, fuhren wir wieder gesund und gut gelaunt nach Härkingen zurück.

Silvia Schenker

Aktuelle Nachrichten