tischtennisclub Döttingen
Tischtennisclub Döttingen / Meisterschaft Saison 2021–2022 / Nationalliga C / Resultat letzte Runde gegen Burgdorf

Walter Riechsteiner
Drucken
Bild: Walter Riechsteiner

Bild: Walter Riechsteiner

(chm)

TTC Döttingen

Strenges Wochenende für die Tischtenniscracks aus Döttingen

31.03.2022, rm, wr

Döttingen – Burgdorf: 6:4

Zur letzten Begegnung der Saison empfing man zu Hause den TTC Burgdorf. Diese konnten in Stammformation antreten und auch die Döttinger spielten in der gleichen Besetzung wie am Vortag. Die gestrige Fahrradtour brachte Marcel zwei Einzelsiege ein und so wurde kurzerhand entschieden, dass auch die fast 40km lange Anreise nach Döttingen wiederum per Velo in Angriff genommen wird.

Eröffnet wurde die Partie von Robin und Leandro Schafer. Spielentscheidend war wohl der zweite Satz, welcher von Leandro mit 21:19 nach Bern gebracht wurde und ihm somit die 2:0-Führung brachte. Auch der dritte Satz wurde in der Verlängerung von Leandro gewonnen und das Spiel geht damit auf den Zähler von Burgdorf. Victor gegen Dominic König sowie Marcel gegen Till Räber konnten sich hingegen klar mit 3:0 durchsetzen und holen die Führung zurück. Im Anschluss versuchte Victor gegen den stark aufschlagenden Leandro zu punkten. Trotz gewonnenem Startsatz konnte der Döttinger das Spiel nicht ins Trockene bringen. Gleich erging es Marcel im Spiel gegen Dominic. Wiederum krallt sich der Döttinger den Startsatz und muss sich danach ein- und überholen lassen. Wie knapp die Begegnung war, zeigt, dass drei von vier Sätzen erst in der Verlängerung entschieden wurden. Robin hadert am Nebentisch mit sich selbst und lässt Till erst richtig ins Spiel kommen. Nach einem 1:2-Rückstand reisst der Döttinger das Ruder doch noch um und kann im fünften Satz den Sieg fürs Heimteam einfahren.

Im Doppel spielten heute Marcel und Robin. Sie harmonierten besser als bei ihren letzten Versuchen und konnten mit 3:0-Sätzen ihren ersten Doppelsieg der Saison feiern. Die dritte Spielrunde eröffnete Victor gegen Till. Mit 3:1 konnte sich dabei der Aargauer durchsetzen und die Saison mit einem Sieg beenden. Marcel liess sich nach einem klar verlorenen ersten Satz nicht aus dem Konzept bringen und konnte sogar mit 2:1 Sätzen in Führung gehen. Doch Leandro behielt die Nerven und spielte wiederum starke 2 Sätze, um siegreich das dritte Einzel zu beenden. Im allerletzten Spiel der Saison konnte sich Robin in drei Sätzen jeweils mit 11:6 gegen Dominic durchsetzen.

Mit diesem knappen 6:4-Sieg können sich die Döttinger über weitere 3 Tabellenpunkte und damit den 4. Rang in der Rangliste der Nationalliga C freuen. Damit wurde das Saisonziel «Ligaerhalt» klar übertroffen und man platzierte sich sogar in der vorderen Hälfte.

Aktuelle Nachrichten