tischtennisclub Döttingen
Tischtennisclub Döttingen / Meisterschaft Saison 2021–2022 / Nationalliga C / Döttingen 1 / 5. Runde; Kantonsderby Schöftland gegen Döttingen

Walter Riechsteiner
Drucken
(chm)

TTC Döttingen

Auswärtsniederlage im Kantonsderby gegen den Tischtennisclub Schöftland

08.11.2021, rm, wr

In der fünften Spielrunde stand das zweite Kantonsderby in der Nationalliga C an. So duellierte sich am Freitagabend die erste Mannschaft des TTC Döttingen mit dem TTC Schöftland. Mit 43 gegen 42 Klassierungspunkte sowie Rang 4 gegen Rang 5 waren die Suhretaler minim favorisiert.

Bekannte Gesichter standen Tine Celcer, Victor Granet und Marcel Vogelsang gegenüber. Robin Mühlebach, die Döttinger Nr.1, verzichtete dabei auf einen Einsatz aufgrund seiner Ferien. Spontan konnte er aber seine Mannschaft doch in der Halle unterstützen. Der grösste Widersacher an diesem Abend war, wie zu erwarten, Erich Niessner. Er gab an diesem Abend insgesamt nur einen Satz gegen Tine ab und verbesserte seine makellose Bilanz auf 15:0 Siege. Mit Dajana Kovac stand den Döttingern auch die einzige Stammspielerin in der NLC Gruppe 3 gegenüber. Gegen Marcel kämpfte sie sich nach einem 0:2-Rückstand zurück und entschied den Entscheidungssatz mit der Minimaldifferenz von zwei Punkten doch noch für sich. Marcel rächte sich dafür an Christoph Reimann, wobei er ein solides Spiel zeigte und seinen Gegner in vier Sätzen niederrang. Gleich erging es Tine, auch er musste sich Dajana beugen, konnte aber im Anschluss Christoph bodigen. Victor verlor seine beiden Startspiele gegen Christoph und Erich. Das letzte Spiel des Abends entschied dann, ob sich die Döttinger doch noch einen Tabellenpunkt gutschreiben können oder nicht. Dajana gegen Victor, ein Spiel mit hohem psychischem Druck stand an. Spannender konnten es die beiden nicht machen, nachdem Victor 2:1 in Führung lag, konnte Dajana nochmals eine Schippe drauflegen und erzwang den fünften und alles entscheidenden Satz. Ein Auf und Ab, welches schlussendlich mit dem besseren Ende für Victor endete. Somit stand das Endergebnis von 3:7 fest, und ein Punkt in der Tabelle konnte gerettet werden.

Trotz dieser Niederlage verbleiben die Döttinger in der Tabellenmitte auf dem 5. Rang. Der Abstand zur oberen Tabellenhälfte ist jedoch auf 5 Punkte gestiegen, gegen unten bleibt die Lage angespannt, nur ein mickriger Punkt trennt die Döttinger vom direkten Verfolger Lenzburg. Am kommenden Sonntag, 14.11.2021, erwartet zudem ein schwieriges Los die Döttinger, sie erwarten zu Hause den CTT Delémont. Dieser führt zurzeit die Tabelle klar an. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, die Döttinger werden alles versuchen, um dem haushohen Favorit ein Bein zu stellen. Spielstart ist um 15 Uhr in der alten Turnhalle «im Boge».

Aktuelle Nachrichten