leserbeitrag
Schule unterstützt Schule

Daria Hof
Drucken
Teilen
Bild: Daria Hof

Bild: Daria Hof

(chm)


Unter dem Motto «Schule unterstützt Schule» haben der Kindergarten und die Primarschule Härkingen für den Verein «Ein Kindergarten für Koy Maeng» Fr. 4000.00 gesammelt.

Bild

Von links: André Grolimund (Ressortleiter Bildung/Gemeindepräsident), Chork Chhit, Doris Born, Daria Hof (Schulleiterin)

Im Juni konnten die Kinder und die Lehrpersonen des Kindergartens und der Primarschule Härkingen dank der grosszügigen Unterstützung der Einwohner- und Bürgergemeinde eine Zirkusprojektwoche mit zwei Vorstellungen im Zirkuszelt durchführen. Die Eintritte für die Zuschauerinnen und Zuschauer waren gratis, doch unter dem Motto «Schule unterstützt Schule» wurde eine Kollekte eingezogen.

Der gesammelte Betrag spendeten wir an das Projekt «Ein Kindergarten für Koy Maeng». In Koy Maeng und Anchahn haben Chork Chhit und Doris Born den baufälligen Kindergarten (Kindergarten beinhaltet in Kambodscha Kindergarten und Primarschule) neu gebaut. Mit unserer Unterstützung können nun in Anchahn Brunnen und Toiletten gebaut werden.

Doris Born, pensionierte Oberschullehrerin (heute Sek Niveau B), ausgebildete Schulsozialarbeiterin und passionierte Fernost-Reisende, hat vor allem an Kambodscha und Vietnam Interesse gefunden. Da sie selbst mit ihrem Mann nie Kinder haben konnte, investierte sie Zeit und Geld, um Kindern aus nah und fern zu helfen und sie in schulischen Belangen zu unterstützen.

Aufgrund ihrer Faszination für Kambodscha und Vietnam lernte sie 2004 Chork Chhit in dessen Restaurant kennen.

Chork Chhit kam 1989 als Asylsuchender in die Schweiz, wo er erst einmal beim Bauern Heim in Gunzgen ein neues Zuhause fand. 1991 erhielt er als Kellner eine Stelle im Mövenpick Egerkingen und dank harter Arbeit, viel Verzicht und noch mehr Mut, eröffnete er im Jahr 2003 sein eigenes Restaurant in Oensingen. Das «Lotus», welches heute im ehemaligen «Frohsinn» eingerichtet ist, verwöhnt seine Gäste mit kambodschanischen und vietnamesischen Spezialitäten.

Die Gäste, wie beispielsweise Doris Born, waren es, welche durch ihre Erzählungen von Reisen nach Kambodscha und Vietnam in Chork Chhit ein Gefühl von Heimweh auslösten. So besuchte er 2011 erstmals wieder seine Heimat in Kambodscha: Koy Maeng. Dabei erstattete er nicht nur seinen Verwandten einen Besuch, sondern auch seiner ehemaligen Schule; eine Schule, bestehend aus zwei Räumen, in welchen die Kinder vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse abwechselnd unterrichtet wurden.

Beim zufälligen Treffen mit dem Schuldirektor bat dieser Chork Chhit in Koy Maeng eine Schule zu bauen, eine richtige Schule, in welcher alle Kinder unterrichtet werden konnten. Im April 2014 hat Chork Chhit dieses Versprechen zusammen mit Doris Born wahr gemacht und das neue Schulhaus in Koy Maeng eröffnet. Jede Klasse hat nun ihr eigenes Schulzimmer und eine Lehrperson, welche sie unterrichtet. 400 Kinder können sich dank der Unterstützung vieler Freunde, Bekannten, Verwandten und Gäste des «Lotus», dank Schulprojekten, welche Doris Born organisierte, und vor allem dank dem immensen Einsatz von Doris Born und Chork Chhit schulisch bilden lassen. Die Familien müssen kein Schulgeld mehr bezahlen und die Kinder erhalten mit der Schulbildung eine Basis zur Selbstständigkeit und eine Chance für die Zukunft.

Im April 2019 schafften es Doris Born und Chork Chhit, dank weiterer Spenden in Anchahn das neu erbaute Schulhaus zu eröffnen. Dies ermöglicht 440 Schülerinnen und Schülern, welche seither in Klassenzimmern unterrichtet werden können, ebenfalls eine bessere Zukunftsaussicht.

Beiden Schulen fehlte es jedoch an genügend sanitären Einrichtungen und dem Zugang zu Wasser. Mit jeweils zwei spärlichen Toiletten und einem einzigen Brunnen mussten Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen auskommen. Dank der Spende aus unserem Zirkusprojekt können nun weitere Toiletten und Brunnen gebaut werden.

Fr. 3769.80 wurden nach den Zirkusaufführungen dem Projekt zugesprochen. Bei der symbolischen Übergabe des Checks am 26. August 2021 haben der Ressortleiter Bildung und Gemeindepräsident, André Grolimund, und die Schulleiterin, Daria Hof, den Betrag noch auf Fr. 4000.00 aufgerundet.

Doris Born und Chork Chhit engagieren sich weiterhin für die beiden Schulen und sorgen heute dafür, dass die Anlagen gut erhalten bleiben, Schulmaterial gekauft und die Lehrpersonen mit guten Löhnen entschädigt werden können. Eine Lehrperson in Kambodscha verdient zwischen 80 und 100 Dollar im Monat. Chork Chhit fördert guten Unterricht, indem er den Lehrpersonen dafür einen Bonus von 50 Dollar ausbezahlt.

Obwohl heute in Koy Maeng und Anchahn Unterricht wie bei uns vor 60 Jahren stattfindet, mit Holzbänken und Frontalunterricht, Block und Bleistift, freuen sich die Kinder auf die Schule und besuchen sie gerne. Sie wissen, dass nur eine gute Schulbildung eine bessere Zukunft bedeutet. Wegen Corona sind seit längerer Zeit die Schulen geschlossen. Die Regierung will Fernunterricht. Doch wie soll dies möglich sein, wenn die Ressourcen fürs Internet fehlen? Deshalb: Wenn auch Sie den Kindern eine bessere Zukunft ermöglichen wollen, informieren Sie sich unter www.kindergarten-koymaeng.ch.

Im August 2021

Daria Hof, Schulleiterin Härkingen

Aktuelle Nachrichten