leserbeitrag
Regionalverein Olten-Gösgen-Gäu führt erneut eine Delegiertenversammlung durch

Michel Meier
Drucken
Teilen
Bild: Michel Meier

Bild: Michel Meier

(chm)

Die diesjährige Delegiertenversammlung musste wie letztes Jahr auf dem schriftlichen Weg durchgeführt werden. Nur gerade eine kleine Rumpfdelegation nahm die Stimmen der 33 Verbandsgemeinden entgegen und nahm die statutarischen Geschäfte ab. Der in den Regierungsrat gewählte Vizepräsident Peter Hodel und der abtretende Geschäftsführer Michel Meier, hätten sich nach über 15 Jahren durchaus eine Versammlung mit den Delegierten gewünscht. Mit Matthias Suter, Gemeindepräsident Däniken, wird der Vorstand ergänzt.

Die statutarischen Traktanden stiessen im schriftlichen Rücklauf auf hohe Zustimmung, auch wenn es sich Mehrheitlich um die jährliche Meinungsbildung der 33 Verbandsgemeinde handelte. Felix Haefeli hatte die Unterlagen zur Rechnung und Budget bereits im Vorfeld aufgearbeitet, dass die Delegierten sich vorgängig ein umfassendes Bild machen konnten. Erfreulich wurde die Wahl von Matthias Suter, Däniken in den Vorstand des OGG zur Kenntnis genommen, auch er hätte einen warmen Applaus für sein künftiges Engagement verdient. Aus Liquiditätsgründen wurde das Kapital der Oltech GmbH – eine Tochter des OGG – erhöht, um weiterhin ein umfassendes Angebot für den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu garantieren. Wie gewohnt bedankte sich der Vizepräsident Peter Hodel beim Vorsitzenden Martin Wey für seine wertvolle und umsichtige Arbeit, die coronabedingt nicht einfacher ausgefallen ist. Am Schluss lag es dann allerdings am Präsidenten, seinem langjährigen Stellvertreter zu danken und für seine Arbeit im Regierungsrat alles Gute zu wünschen. Mit einem Präsent wurde Peter Hodel Richtung Solothurn verabschiedet, verbunden mit dem Versprechen, anlässlich der nächsten Delegiertenversammlung das schon zur Tradition gewordene regierungsrätlichen-Referat zu halten. Ebenso bedankte sich Martin Wey, welcher über seine Amtsdauer als Stadtpräsident bis zur nächsten Delegiertenversammlung im OGG bleibt, beim langjährigen juristischen Gewissen des Gemeindeverbands. Michel Meier wird sich in Zukunft ausschliesslich dem Gesundheitsrecht widmen und Olten Richtung Zürich verlassen.

Michel Meier

Aktuelle Nachrichten