leserbeitrag
Musiklager «Jugend + Musik» der Musikschule Würenlos in Flüeli-Ranft

Sylvia Riolo
Drucken
Bild: Sylvia Riolo

Bild: Sylvia Riolo

(chm)

Vom Sonntag, 10. Oktober 2021 bis Samstag, 16. Oktober 2021 führte die Musikschule Würenlos wieder ein Musiklager mit 32 Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 16 Jahren, 8 Musiklehrpersonen, einem Betreuer und einem 5-köpfigen Küchenteam in Flüeli-Ranft durch.

Nach der Ankunft mit dem Car in Flüeliranft, durften alle Teilnehmenden ihre Zimmer beziehen. Anschliessend wurde der Probenraum eingerichtet und bereits zum ersten Mal geprobt. Jedes Kind hat 1 Heft mit Liedern sowie Noten mit einfacheren und schwierigeren Instrumentalstücken erhalten. Die Kinder und Jugendlichen waren freudig gespannt auf die erste Probe. Wir haben bereits einige Stücke angespielt, um herauszufinden, welche Kinder wo stehen in der musikalischen Ausbildung.

Ab Montag, im Anschluss an das tägliche gemeinsame Einsingen, wurde in kleineren und grösseren Gruppen, in Register- sowie in Gesamtproben jeden Tag ca. 7 Stunden musiziert. Es wurde ein breites Repertoire an Musikstücken und Liedern erarbeitet. Am Donnerstagnachmittag gab es einen Besuch im Wohnhaus und im Geburtshaus von Niklaus von der Flüe, sowie in der nahe gelegenen Bruder Klaus Gedenkstätte. Im Geburtshaus durften wir einen Kurzfilm anschauen, in dem der geschichtliche Hintergrund durch 2 Jugendliche erzählt wurde.

Ein musikbegeisterter junger Jugend- und Sportleiter, der selber einmal die Musikschule besuchte, war für das Freizeitprogramm und weitere organisatorische Aufgaben während dem Lager zuständig. Dank seiner vielen Fotos und Berichte, die auf seiner Lagerwebsite zu sehen waren, hatten die Eltern täglich einen Einblick in das Lagergeschehen.

Das sehr kompetente Küchenteam zauberte jeden Tag feine und abwechslungsreiche Mahlzeiten auf den Tisch und wurde von den Kindern und Leitenden entsprechend gelobt.

Das Lager war auch diesmal wieder ein voller Erfolg. Die Musikschülerinnen und -schüler waren sehr motiviert und konnten viel profitieren. Auch für uns Lehrpersonen war es eine Bereicherung, mit dieser tollen Musikerschar zu proben.

Nach unserer Rückkehr in Würenlos am Samstagnachmittag, gab es nochmals eine Probe und anschliessend wurde das Erlernte den Eltern und weiteren interessierten Zuhörern, in einem 1 ½-stündigen Abschlusskonzert vorgetragen.

Das Lager wird allen Teilnehmenden noch lange in guter Erinnerung bleiben. (rio)

Bild: Simon Spühler

Aktuelle Nachrichten