leserbeitrag
Mit dem E-Bike oder mit dem Auto auf Gourmetfahrt durch das Thal und das Gäu.

Bützer Bützer
Drucken
Teilen
Bild: Bützer Bützer
3 Bilder
Bild: Bützer Bützer
Bild: Bützer Bützer

Bild: Bützer Bützer

(chm)

Renate Salzmann aus Kappel, Ehrenpräsidentin von Gastro Thal-Gäu, organisierte auch dieses Jahr wieder den traditionellen Wirteausflug für die Aktiv- Passiv- und Ehrenmitglieder der Sektion. Die gut gelaunte Truppe traf sich an dem wunderschönen Spätsommertag im Restaurant Rössli in Oensingen. Von Kerstin Noack wurden wir hier mit Kaffee und Gipfeli empfangen. Nach der Stärkung orientierte Renate über den weiteren Verlauf des Tages und gab das Hotel Kreuz in Kappel als Ort des nächsten Zwischenhaltes bekannt. Je nach Wunsch und sportlichem Flair konnte die Strecke entweder per E-Bike oder mit dem Auto zurückgelegt werden. Bei Edith und Peter Weber in Kappel genossen wir einen feinen Apéritif. Danach ging es weiter nach Egerkingen ins Restaurant von Arx zu Stephanie und Peter Felber. Sie verwöhnten uns mit einer wunderbaren Heusuppe. Gemäss Aussage von Peter ist der Heujahrgang 2021 speziell aromatisch und sehr geschmackvoll! Weiter führte die Reise nach Kestenholz in den Landgasthof Eintracht zu Hanna und Marco Meier. Den Hauptgang in Form einer Piccata milanaise mit Tomatenspaghetti konnten wir auf der grossen wetterfesten Terrasse geniessen. Um die Verdauung anzukurbeln, war nun Beinarbeit bei der Fahrt ins Thal angesagt. Im Restaurant Eintracht in Balsthal empfing uns Marcel Kunz mit einem sehr schön ausdekorierten Früchtetörtchen. Nun folgte eine kurze Fahrt zum Fitnexx in Balsthal. Wer Lust hatte, konnte eine Runde Minigolf spielen. Zum Zvieri fuhren wir weiter in einen der schönsten Naturpärke der Schweiz hinein, nämlich nach Laupersdorf zu Susi und Peter Bader. Sie haben das bekannte Restaurant Krone zu einem kleinen und feinen Hotel garni umgebaut. Nach der Besichtigung der liebevoll eingerichteten Zimmer wurde ein rustikales Zvieriplättli auf der Terrasse serviert. Die letzte Etappe führte wieder zurück ins Gäu zum Ausgangspunkt der Reise. Im Rössli in Oensingen, bei Pizza und den passenden Getränken, konnten nochmals die Erlebnisse des Tages diskutiert werden. Besondere Beachtung fand auch die Leistung vom Ehrenpräsidenten Heinz Halbeisen. Er hat die ganze Reise mit seinem Velo und nicht mit dem E-Bike absolviert! Als grosse Überraschung und abschliessenden Höhepunkt präsentierte Renate die bekannte Glugger-Clique aus Trimbach. Angeführt von den drei Gitaristen Toni Resenterra, Roger Zengafinen und Franco Brehm, boten sie einen stimmungsvollen Abschluss des Tages. Gemäss ihrem Motto: mit eus fägts immer….! begeisterten sie unter anderem mit ihren bekannten Hits wie «Meitschibei», «Alice im Wallis» und «Dä, dä oder dä…» usw. die Zuhörer. Herzlichen Dank den beteiligten Gastronomen für die Gastfreundschaft, der Gugger-Clique für den gelungenen musikalischen Abschluss des Tages und an Renate Salzmann für die perfekte Organisation und Durchführung des Anlasses.

Aktuelle Nachrichten