leserbeitrag
Magnesianerklub bei Bouygues E&S InTec AG in Olten

Markus von Däniken
Drucken
Teilen
Bild: Markus von Däniken

Bild: Markus von Däniken

(chm)

Zum jährlichen Infoanlass des Magnesianerklubs trafen sich Mitte November rund 40 Mitglieder bei der Bouygues E&S InTec AG in Olten. Nachdem der Anlass im letzten Jahr pandemiebedingt ausgefallen ist, freute sich Tino Ettorre (Präsident) sehr, dass der Anlass des Sponsoringklubs der Kunstturnvereinigung Solothurn (KVKSO) wieder als Präsenzmeeting stattfinden konnte. In seinen Informationen über das Geschehen und die Erfolge der Solothurner Kunstturner strich er besonders die Neuschaffung einer 30%-Stelle eines KVKSO-Geschäftsführers ab 2022 hervor, welche mit dem ehemaligen Kunstturner Danilo Corti ideal besetzt werden konnte. Weiter konnte die Mitgliederanzahl im Magnesianerklub mit über 40 Firmenmitglieder und rund 75 Privatmitglieder schon seit ein paar Jahren konstant gehalten werden.

Als Gastreferent war der sympathische Solothurner Kunstturner Benjamin Gischard eingeladen, welcher an den Olympischen Spielen in Tokio im Teamwettkampf für die Schweiz den sehr guten 6. Rang und im Einzel-Mehrkampffinal den 13. Rang erturnte. Nach der mehrstufigen Qualifikation für die Olympiateilnahme und der Verzögerung aufgrund der Coronapandemie konnte dann die Olympiade im Sommer 2021 doch noch ausgetragen werden. Gischard gab anhand von Fotos einen Einblick in den Ablauf der Olympiateilnahme und die Rahmenbedingungen vor Ort, welche durch die Pandemie-Schutzmassnahmen sehr restriktiv waren. Aber, so Gischard schmunzelnd, das tolle Schweizer-Team wusste sich an die Situation anzupassen und konnte die tollen Erfolge dann doch noch gebührend feiern.

Als Vertreter des Gastgebers stellte Daniel Dähler (Geschäftsführer Region Jura-Südfuss) seine Firma Bouygues E&S InTec AG vor. Er startete seine Präsentation mit einem kleinen Video, welches die nicht ganz einfache Aussprache des Firmennamens klärte: Korrekt ist «buig». Das französische Familienunternehmen ist ein Grosskonzern in diversen Sparten – unter anderem gehört auch der grösste französische Fernsehsender TF1 dazu – und beschäftigt weltweit rund 130'000 Mitarbeitende. Im Kanton Solothurn ist die Firma unter den Top 20 grössten Firmen vertreten und bietet alles rund um Gebäudetechnik an, von der Heizung im Keller bis zur Fotovoltaik auf dem Dach (www.bouygues-es.ch).

Nach dem Apéro bei Bouyges lud Tino Ettore die Teilnehmenden zum gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Taverne zum Kreuz in Olten ein und wünschte allen einen gemütlichen Ausklang und ein gutes Networking untereinander.

Aktuelle Nachrichten