harmoniemusik Rohrdorf
Konzert der Harmoniemusik Rohrdorf

Jürg Holenweger
Drucken
Bild: Jürg Holenweger

Bild: Jürg Holenweger

(chm)

Konzert der Harmoniemusik Rohrdorf

«Nun darf sich der Junge das erste Geschenk wünschen und er wählt ein Glöckchen des Rentiergeschirrs am Schlitten des Weihnachtsmannes. Als der Junge vor der Rückfahrt das Glöckchen den anderen Kindern zeigen wollte, entdeckt er, dass es verschwunden ist, seine rechte Tasche hat ein Loch. Als er jedoch am nächsten Morgen, wieder zu Hause seine Geschenke öffnet, findet er das Glöckchen wieder. Seine Eltern denken, es sei kaputt, da es für ihre Ohren, weil sie nicht an den Weihnachtsmann glauben, keinen Ton von sich gibt. Für mich klingt das Glöckchen nach wie vor, obwohl ich alt geworden bin und das gilt für alle, die wirklich daran glauben!»

So endet die Geschichte des Polarexpress, musikalisch vorgetragen von der Harmoniemusik Rohrdorf und erzählt von Markus Estermann. Den Musikantinnen und Musikanten war die Freude anzumerken, dass sie ihr Können endlich, nach zwei Jahren Unterbruch, wieder einem breiten Publikum präsentieren durften. Vorgetragen wurde die sehr anspruchsvolle Musik zur Polarexpress-Geschichte. Unter der Leitung des Dirigenten Fabian Schneider präsentierten sich die Akteurinnen und Akteure in Bestform. Mit wunderschönen Klängen, passend zu dieser rührenden Weihnachts-Geschichte, verzauberten sie die Zuhörerinnen und Zuhörer, in der bis auf den letzten Platz, besetzten Kirche. Diese wiederum bedankten sich mit einem langanhaltenden Schluss-Applaus. Beim Verlassen der Kirche wurden noch alle Gäste mit dem besagten «Glöckchen» beschenkt. Ein tolles Konzert der Harmoniemusik Rohrdorf, welches begeisterte und mit feinem Glühwein und Lebkuchen vor der Guthirt-Kirche einen schönen Abschluss fand. Ein herzliches Dankeschön dem Dirigenten Fabian Schneider und allen Musikantinnen und Musikanten für diese wunderschöne und unterhaltsame Darbietung.

zVg

Aktuelle Nachrichten