kreismusik Limmattal
Jungtambouren der Kreismusik am eidgenössischen Jugendcamp

Raffael Hotz
Drucken
Teilen
Bild: Raffael Hotz
2 Bilder
Bild: Raffael Hotz

Bild: Raffael Hotz

(chm)

Alle zwei Jahre führt der Schweizer Tambouren- und Pfeiferverband STPV ein eidgenössisches Juniorenlager in den Sommerferien durch, so auch 2021, vom 23. Juli bis 31. Juli auf dem Brünig. Unter den 80 teilnehmenden Jugendlichen waren auch drei Jungtambouren der Kreismusik Limmattal mit dabei. In drei Tambourengruppen, einer Pfeifergruppe mit Basler Piccolo und einer Gruppe Natwärisch-Pfeifer aus dem Kanton Wallis, galt es, ein anspruchsvolles Konzertprogramm mit komplett neuen Vorträgen einzuüben. Sie mussten alle erst nach Notenblatt eingespielt und anschliessend auswendig gelernt werden. Entsprechend gab es auch nach dem Abendessen noch Übungslektionen und es hiess bereits früh Tagwacht, die sinngemäss jeweils mit Trommelspiel signalisiert wurde. Trotzdem blieb genügend Raum, sich unter allen Teilnehmenden aus der gesamten Schweiz auszutauschen. Ein Ausflug an einen Badesee stand ebenfalls auf dem Programm. Für kulinarische Höhenflüge sorgte das Küchenteam, welches von unseren Teilnehmern ausdrücklich gelobt wurde. An den letzten beiden Tagen stand eine kleine Konzerttournee auf dem Programm, die nach Visp, Vissoie, Luzern und Ennetbürgen führte. In Luzern und Ennetbürgen genossen einzelne Mitglieder der Kreismusik und Eltern die vielseitigen Darbietungen der Jungtambouren. Einmal mehr waren alle Zuschauer begeistert darüber, was in einer knappen Woche alles einstudiert wurde. Zu dieser Leistung können wir unseren Jungtambouren sowie allen weiteren Jugendlichen nur gratulieren! Ein Dankeschön geht auch an alle Leiter und an das OK dieses Lagers, die jeweils mit grossem freiwilligem Engagement und Herzblut viel Arbeit leisten und trotz schwieriger Planungsbedingungen tolle Tage den Jugendlichen im Berner Oberland ermöglichten.

Aktuelle Nachrichten