männerriege Bözen
Herbstwanderung der Männerriege Bözen ins Urnerland

Thomas Erb
Drucken
Teilen
Bild: Thomas Erb

Bild: Thomas Erb

(chm)

Am ersten Septemberwochenende ist eine rekordverdächtige Anzahl Mitglieder der Männerriege Bözen zur zweitägigen Herbstwanderung ins Urnerland gereist.

Nach der Anfahrt via ÖV und Luftseilbahn erreichten die 23 Männerriegler das Berggasthaus Eggberge und machten einen ersten Kaffeehalt. Anschliessend wanderte die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer bei besten Wetterbedingungen auf dem grössten zusammenhängenden Wildheuerpfad der Bergflanke entlang zur Bergstation auf dem Oberaxen. Bei der ausgezeichneten Verpflegung auf der Sonnenterrasse genossen wir dort nochmals eine herrliche Aussicht ins Tal und auf den Urnersee. Während ein Teil der Gruppe die restlichen Höhenmeter ins Tal zu Fuss zurücklegte, wagten sich die anderen je zu viert mit der abenteuerlichen Seilbahn hinab nach Flüelen. Nach einem Zwischenhalt bei der Tellsplatte ging es dann weiter nach Sisikon, wo uns nach einem Apéro ein feines Nachtessen erwartete und wir den geselligen Abend ausklingen liessen.

Am zweiten Tag ging es teils mit etwas müden Beinen ins Riemenstaldental, wo uns die Sonne wieder bereits erwartete. Der Fussmarsch zur Lidernenhütte und an den Spilauersee bildeten das Highlight des Tages. Nach einer letzten Verpflegungspause ging es dann mit Bahn und Postauto zurück ins Fricktal.

Eine wiederum von Hansueli Brändli perfekt organisierte Herbstwanderung mit verschiedenen Routenvarianten ist den Ansprüchen aller Teilnehmer gerecht geworden.

Thomas Erb, Aktuar Männerriege Bözen

Aktuelle Nachrichten