grünliberale Partei Dietikon
Grünliberale nominieren ihre Gemeinderatskandidierenden und ihren Stadtratskandidaten

Drucken
Bild: Beat Rüfenacht
2 Bilder
Bild: Beat Rüfenacht

Bild: Beat Rüfenacht

(chm)

Die Dietiker Grünliberalen trafen sich am Montag, 8.11.21, im Restaurant Ochsen, um ihre Kandidierenden zu nominieren und in gemütlicher Runde mit einem Apéro auf den Beginn des Wahlkampfs anzustossen.

Für die Gemeinderatswahlen vom 13. Februar 2022 treten die Grünliberalen Dietikon wieder mit einer starken Liste an.

Die GLP-Liste umfasst Persönlichkeiten aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Generationen, sowie mit einem breiten Ausbildungs- und Berufsspektrum.

Als Stadtratskandidat der Grünliberalen wurde Sven Johannsen einstimmig von der Mitgliederversammlung nominiert. Nach acht Jahren im Gemeinderat wollen die Grünliberalen Dietikon mit dieser Kandidatur zu mehr Parteienvielfalt im Stadtrat beitragen.

Sven Johannsen will sich im Stadtrat für ein attraktives Dietikon mit hoher Lebensqualität und gesunden Finanzen einsetzen. Es ist ihm ein Anliegen, Sachpolitik zu betreiben und sich nicht in ideologischen Debatten zu verlieren. Auch will er ein Dietikon mit ausreichend Schulraum, da gute Schulbildung der Grundstein für das Erfolgsmodell Schweiz ist. Wichtig sind ihm zudem gute Verkehrsanbindungen für das Gewerbe und die Bevölkerung – auch in den Silbern – sowie gut ausgebaute und sichere Fuss- und Velo-Wege.

Sven Johannsen (47) ist Betriebsingenieur ETH und gehört seit 2014 als Vertreter der Grünliberalen dem Gemeindeparlament von Dietikon an. Sven Johannsen ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Dietikon.

Mit einer ausgewogenen Auswahl an Kandidierenden für den Gemeinderat wollen die Grünliberalen Dietikon auch ihre Position im Dietiker Parlament stärken.

Im Anschluss an die Nominationen, präsentierten sich Manuela Ehmann (EVP), Philipp Müller (FDP), Mirjam Peter und Roger Bachmann (beide SVP) den anwesenden Mitgliedern und Sympathisanten. Zeit für teils auch kritische Fragen gab es während der Kurzvorstellungen, aber auch beim anschliessenden Apéro genügend. Die Unterstützung für Roger Bachmanns erneute Kandidatur als Stadtpräsident wurde einstimmig beschlossen.

Aktuelle Nachrichten