leserbeitrag
Februarwanderung der Wandersleut vom Oberdorf

Kurt Huber
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Kurt Huber
4 Bilder
Bild: Kurt Huber
Bild: Kurt Huber
Bild: Kurt Huber

Bild: Kurt Huber

(chm)

Bei unterschiedlich heftigem Schneefall trafen sich neun unternehmungsfreudige Kameraden beim Zelgliplatz in Dietikon zur vorgesehenen Wanderung im erweiterten Bezirk. Nach Gruppeneinteilung ging es Richtung Oberdorf via Schulhaus Steinmürli, Schützenstrasse, Krebserweg, Weinbergstrasse zur Hundshütte. Dem Waldweg folgend, wo die diversen schweren Waldschäden traurig stimmten. Weiter vorbei am Franzosenweiher nach Spreitenbach. Beim Dorfeingang durch das neue Wohnquartier, wobei die Farbgestaltung der Häuser, von lila bis schwarz, diskutiert wurden. Grosses Erstaunen über den Baufortschritt der Kilometer langen verlegten Schienen der Limmattalbahn im freien Feld, die zu einer längeren Verweildauer einluden. Beim Weiterwandern Richtung Binzerli bot das zukünftige Betriebsgebäude der Limmattalbahn ebenfalls Diskussionsstoff. Nach dem Überqueren der Geleise Richtung Industriegebiet Dietikon kleiner Marschhalt, wo im Selbstservice ein Kaffee gezapft werden konnte. Der Rückweg erfolgte dem Reppischweg entlang bis Restaurant Krone, weiter zum Zelgliplatz.