brass Band Kappel
Ein Königreich für die Brass Band Kappel

Benjamin Ledergerber
Drucken
Bild: Benjamin Ledergerber

Bild: Benjamin Ledergerber

(chm)

Kappel Am Unterhaltungskonzert der Brass Band Kappel erlebte das Publikum einen britischen Abend.

Am Samstag, 6. November, eröffnete die Jugendmusik Untergäu mit dem Stück «Joy Of Youth» den Konzertabend in der Mehrzweckhalle Kappel. Und die Zuhörer konnten die Freude der Jungmusikanten sichtlich spüren, dass sie wieder vor Publikum musizieren durften. Anschliessend schwang Leiter Michael Stalder seinen Dirigentenstock zu Tore Tang. Zum Abschluss präsentierte die Jungformation den Watermelon Man. Das Publikum entliess die Musizierenden aber nicht ohne Zugabe von der Bühne. Mit Budapest verabschiedeten sich die begeisterten Jungmusikanten von ihrem Publikum.

Mit der Nationalhymne «God Save The Queen» stimmte die Brass Band Kappel das Publikum auf den weiteren Verlauf des Konzertabends ein. Als zweites Stück gab die Brass Band Kappel «Pastime with Good Company» zum Besten, mit welchem dessen Komponist König Heinrich der VIII. einen Folksong erschaffen hat. Ansager Simon Lerch durfte danach gleich selbst mit seinem Flügelhorn das traditionelle Lied «Erin Shore» einleiten. Danach entführte die Brass Band Kappel das Publikum in die britische Sagenwelt. Im Sherwood Forest sorgte «Robin Hood – Prince Of Thieves» für Gerechtigkeit. Auch in die Welt der Magie wurde ein Abstecher gemacht. Mit «Harry Potter And The Philosopher’s Stone» begleiteten die Musikanten den Zauberlehrling durch sein erstes Schuljahr. Mit dem Ende des Schuljahres gab es für alle eine Pause, um das Glück mit Tombolalosen herauszufordern. Der zweite Teil wurde mit dem bekannten Marsch «The British Grenadiers» eröffnet. Schwungvoll ging es weiter mit dem Blumentanz oder auch «Floral Dance» von Katie Moss. Die traditionelle Dudelsackhymne «Highland Cathedral» durfte an einem britischen Abend natürlich auch nicht fehlen. Mit dem rassigen Marsch «Slaidburn» von William Rimmer würdigten die Musikanten auch die Herkunft der Musikformation Brass Band. Robbie Williams hatte mit den Stücken «Angels» und «Things» auch noch seinen Auftritt in der Mehrzweckhalle Kappel. Zum Abschluss des Konzerts huldigte die Brass Band die wohl bekannteste und bei manch einem auch beliebteste Band von Grossbritannien. Im Medley «Queen Rules!» mit den Stücken «Bohemian Rhapsody», «We Will Rock You», «Another One Bites The Dust» und «We Are The Champions» war sicher für jeden Zuhörer mindestens ein Highlight dabei.

Das Publikum wünschte sich nach der langen Zeit ohne Konzerte noch eine Zugabe, was die Brass Band gerne mit der Hymne «Land Of Hope And Glory» erfüllte. Nach weiterem Applaus des begeisterten Publikums verabschiedeten sich die Musikanten mit «Things» von Grossbritannien und den Zuhörern.

Aktuelle Nachrichten