leserbeitrag
Das Herbstfest im THARAD: klein, aber fein

Karl Zgraggen
Drucken
Teilen
Bild: Karl Zgraggen

Bild: Karl Zgraggen

(chm)

Das diesjährige Herbstfest im THARAD stand ganz im Zeichen von «Klein, aber fein». Pandemiebedingt war ein Fest im grossen Kreis nicht möglich. Wir haben das Beste daraus gemacht und ein internes Fest veranstaltet. So verbrachten die Bewohnerinnen und Bewohner zusammen mit den Mitarbeitenden einen unvergesslichen Tag. Eröffnet wurde das Fest mit einem wunderbaren Platzkonzert der Musikgesellschaft Derendingen. Die Bewohner genossen die gekonnt vorgetragenen Stücke entweder auf ihren Balkonen oder draussen. Nach einer feinen Auswahl von Musikstücken ertönte zum Abschluss der Solothurner Marsch.

Grosse Komplimente gab es auch für das Mittagessen. Der beliebte Suure Mocke durfte nicht fehlen und wurde sehr gerühmt. Am Nachmittag sorgten die Provinzmusikanten mit ihrer rassigen Musik für Stimmung im Restaurant und auf der Terrasse. Auch kulinarisch hatte der Nachmittag viel zu bieten. Das Dessertbuffet war beeindruckend und die frischen Waffeln fanden grossen Anklang. Glück war gefragt beim Zwirbeln und beim Schätzspiel. Die Zeit verging rasch, die Freude war gross und bei allen spürbar. Alle haben diesen herrlichen Herbsttag sehr genossen.

Aktuelle Nachrichten