Leserbeitrag
Nächtliches Spiel des Bremgartner Schultheaters

Die Theatergruppe des Schulhauses Isenlauf präsentierte vergangene Woche ihr Musiktheater „When the night has come...“.

Drucken
Teilen
3 Bilder

Die Theatergruppe des Schulhauses Isenlauf präsentierte vergangene Woche ihr Musiktheater „When the night has come...“. Das Stück entstand aus der Improvisation ganz ohne Textbuch. Erst in der Hauptprobe wurde der Ablauf des Theaters sowie die Liedwahl definitiv festgelegt.

Schwarzgekleidet singen die Schülerinnen „der Mond ist aufgegangen“, die Szene wirkt brav und zurückhaltend. Doch dieses Stück lässt lediglich den Tag langsam zur Nacht werden. Plötzlich verändert sich das Bild, Schülerinnen tanzen, tragen bunte Elemente in ihrer Kleidung und singen popige Musik.

„When the night has come...“ überrascht immer wieder. Man spürt, dass die Schauspielerinnen die Szenen selber entwickelt und die Musik entsprechend ausgewählt haben. Sie fühlen sich wohl in ihren Rollen und überzeugen durch ihre Echtheit. Im Rahmen einer losen Abfolge von Szenen werden die Zuschauer durch die Nacht geführt.

Es findet eine Party statt, welche wegen Rauch abgebrochen werden muss, eine Horrorszene mit entsprechend furchteinflössender Musik spielt auf dem Friedhof, aber auch die mitternächtlichen Liebesszenen fehlen nicht.

Diese spezielle Produktion wurde von der Musiklehrerin Lisa Belser und vom Theaterpädagogen Jonas Meier inszeniert. Sie verstanden es, die Schülerinnen gemäss ihren Qualitäten einzusetzen. So durften verschiedene Soli gesungen werden und Joy Gisler konnte "When I look at You" von Miley Cyrus eigenständig am Klavier begleiten.

Aktuelle Nachrichten