Leserbeitrag
Mountainbike: Das ganze Podest strahlte in den Hägglinger Farben gelb-blau

Das ganze Podest strahlte in den Hägglinger Farben blau-gelb.

Drucken
Teilen

Das sechste und letztes Rennen des Argovia Geax-Fischer Cups wurde in Langendorf ausgetragen.

Bei den Mädchen Kat. Rock belegten die Hägglingerinnen Sarina Marti, Anne-Sophie Pederiva und Svenja Geissmann die Plätze 1-3. Für Svenja Geissmann war dies der erste Podestplatz in dieser Saison. Auch in der Gesamtwertung standen Sarina und Anne-Sophie zuoberst. Svenja belegte den 4. Rang. Bei den Knaben wurde Niels Meier 27. Er nahm nicht an genügend Rennen teil und daher reichte es nicht für die Gesamtwertung.

Bei den U17 Knaben belegte Jan Fergg trotz eines Sturzes den 14. Rang. In der Gesamtwertung belegte er den guten 6. Rang. Bei den Mädchen (U17) musste Nina Rickenback unbedingt gewinnen, damit sie auch die Gesamtwertung gewinnen konnte. Nina kämpfte verbissen, hatte es aber gegen die Einheimische Lea Burki sehr schwer und belegte den ausgezeichneten 2. Platz, was auch in der Gesamtwertung Platz zwei bedeutete. Sonja Schmid und Tina Siegrist wurden 5. und 6. und sind auch in der Gesamtwertung hintereinander auf Rang 4. und 5. klassiert.

Bei den U15 Mädchen war Michelle Andres in derselben Situation wie Nina Rickenbach. Michelle musste gewinnen, um die Gesamtwertung zu gewinnen. Leider fand sie den Rhythmus nicht und merkte bald, dass es ihr nicht zum Sieg reichen würde. Trotzdem kämpfte sie gut und wurde gute zweite sowohl in Langendorf wie auch in der Gesamtwertung. Jasmin Hofer wurde 7, vor Nadja Furlan und Chantal Rey. Diese drei Fahrerinnen belegten auch in der Gesamtwertung die Ränge 7 bis 9. Bei den Knaben U15 fuhren Cédric Gauch und Pascal Stössel auf die Plätze 16 und 19. Die beiden haben grosse Fortschritte gemacht und belegten insgesamt die Plätze 14 und 17.

Bei den Jüngsten stand Julia Pederiva auf dem Podest - Rang 3 - während ihre beste Freundin Muriel Geissmann sich auf dem 5. Rang klassierte. In der Gesamtwertung wurde Julia dritte und Muriel vierte. Zur Freude aller Jugendlichen nahmen im Plauschrennen auch Trainer Heinz Siegrist und Trainerin Sarah Huber teil. Und wenn sie auch nicht aufs Podest fuhren, hatten sie die lautstärkste Fan-Gemeinschaft des ganzen Tages. Keine anderen Teilnehmer konnten sich über eine solch grosse Unterstützung freuen.

Bei den Damen konnte Fabienne Andres lange Zeit mit der ehemaligen Weltklasse-Fahrerin Petra Henzi mithalten. Und wenn auch die Kraft am Schluss nicht mehr reichte, und sie sich mit dem 2. Platz begnügen musste, erhielt Fabienne für ihre sehr gute Leistung ein dickes Lob von Petra Henzi. Da Fabienne sehr konstant fuhr, gewann sie die Gesamtwertung. Jil Saxer stand zum ersten Mal in der Saison auf dem Podest und belegte den ausgezeichneten dritten Platz. Auch in der Gesamtwertung wurde Jil dritte.

Schon fast zur Tradition geworden ist, dass der Teambus nach dem letzten Rennen auf der Heimfahrt bei einer Fast-Food-Kette J Halt macht und die RennfahrerInnen und ihre Trainer noch bei einem leckeren Eis die Highlights der Saison Revue passieren lassen.

Resultate Langendorf (Gesamtwertung):

Kat. Hard (U17) Knaben: Kat. Hard (U17) Mädchen:
Jan Fergg 14.(6.) Nina Rickenbach 2.(2.)
Sonja Schmid 5.(4.)
Tina Siegrist 6.(5.)

Kat. Mega (U15) Knaben: Kat. Mega (U15) Mädchen:
Cédric Gauch 16. (14.) Michelle Andres 2.(2.)
Stössel Pascal 19.(17.) Jasmin Hofer 7.(7.)
Nadja Furlan 8.(8.)
Chantal Rey 9.(9.)

Kat. Rock (U13) Knaben: Kat. Rock (U13) Mädchen:
Niels Meier 27. () Sarina Marti 1.(1.)
Anne-Sophie Pederiva 2.(2.)
Svenja Geissmann 3.(4.)

Kat. Soft Mädchen: Kat. Damen:
Julia Pederiva 3.(2.) Fabienne Andres 2.(1.)
Muriel Geissmann 5.(4.) Jil Saxer 3.(3.)

Kat. Plausch
Heinz Siegrist 5.()
Sarah Huber 14.()

Aktuelle Nachrichten