Leserbeitrag
Letzte Smasher-Heimrunde im Jahr 2013

Melanie Kägi
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Die Vorrunde neigt sich dem Ende zu – und die Teams von Volley Smash 05 Laufenburg Kaisten wollen im alten Jahr nochmals zeigen, was sie Können. Diesen Samstag werden die ersten Spiele um 13 Uhr in der Sporthalle Blauen in Laufenburg angepfiffen.

Den Anfang machen die 3. Liga Damen, um 13 Uhr treffen sie auf Volley Aarburg-Zofingen. Ein Spitzenspiel – wer als Gewinner vom Feld geht, ist Leader. Zeitgleich spielt die zweite Juniorinnen-Mannschaft gegen Volley Mutschellen.

Um 15 Uhr ein weiteres Spitzenspiel: Volley Fricktal 1 gegen den TV Lunkhofen. Die Fricktalerinnen sind derzeit ungeschlagener Leader in der höchsten regionalen Liga. Auch die U23 1.Liga Juniorinnen haben ihren nächsten Einsatz. Nach dem Cupsieg am Montag gegen den letztjährigen regionalen Double-Gewinner VBC Oftringen sind sie heiss, auch in der Meisterschaft den nächsten Sieg einzufahren. Ebenfalls um 15 Uhr spielen sie gegen Volley Aarburg-Zofingen.

Den Abschluss macht die NLA. Sie treffen auf Lausanne UC. Nach dem ersten Saisonsieg gegen den VBC Einsiedeln kam das Verletzungspech. Mit einem dezimierten Kader mussten sie gegen Näfels und Lugano ran. Die zwei 3:0 Niederlagen waren zwar knapp, trotzdem fehlen die nötigen Punkte. Gegen die Lausanner kommt die nächste Chance. Um 18 Uhr beginnt dieses Spiel in der Sporthalle Blauen in Laufenburg, Zuschauer sind herzlich willkommen.

NLA-Abschluss am Sonntag

Tags darauf darf sich die NLA-Mannschaft nochmals beweisen. Die Equipe von Marc Fischer und Seymen Gökdemir reisen zum Lokalderby nach Schönenwerd. Spielbeginn ist um 16.30 in der Erlimatt in Däniken.

Aktuelle Nachrichten