Leserbeitrag
Kunstwerke erzählen…

Daniela Bernasconi
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

heisst die Ausstellung der Bewohner des Wohnheims KONTIKI in der reformierten Kirche Luterbach. Im Kirchenraum stehen 8 unterschiedliche farbige Stelen.

Der Bildhauer und Künstler Kurt Hostettler hatte mit Hilfe von Gabriel Frei (Geb. Frei Deitingen) verschiedene hölzerne etwa Menschen grosse Stelen gebaut. Einige Bewohner kreierten zusammen mit ihren Betreuern in Gruppen aus diesen einfachen Stelen 8 unterschiedliche Figuren. Da werden zum Beispiel die 4 Elemente dargestellt, der Geist des Waldes wird eingefangen oder ein Lebenswirbel scheint durch den Raum zu sausen..

Am Freitagabend bei der Eröffnung konnte Rolf Weber, Pfarrer und an diesem Abend Galerist, eine grosse Schar Interessierter willkommen heissen. Sie waren gekommen um den Erzählungen der bunten Stelen und Bilder zu zuhören. Auch die anwesenden Künstler hatten viel zu berichten, es entstand ein reger Austausch zwischen den Ausstellungsbesuchern und den kreativen Heimbewohnern.

Karin Gmür, Leiterin der Abteilung Arbeit, beschrieb in ihrer Ansprache wie schwierig und zugleich anregend für alle Beteiligten der Ausbruch aus den gewohnten Strukturen hin zum freien kreativen Arbeiten war. Dank der begeisternden anspornenden Art von Kurt Hostettler sei der Funken schnell zu übergesprungen.

Der Heimleiter Markus Reist freute sich über viele bekannte und weniger bekannte Gesichter. Kurt Hostettler zum Beispiel habe er er schon als Kind gekannt und seit seinem Auftauchen im KONTIKI wieder neu kennengelernt. Er bedankte sich beim veranstaltenden Pfarrkreis Luterbach-Derendingen der reformierten Kirchgemeinde Wasseramt für das Gastrecht in der Kirche, sowie bei allen anderen Beteiligten, allen voran dem Initiator der Kunstprojektwoche Kurt Hostettler für ihren grossen Einsatz.

Der Bildhauer und Künstler hatte seine Ausstellung vor einem Jahr, ebenfalls in der ref.Kirche Luterbach, seinem Bruder Hans gewidmet. Sein Bruder war geistig behindert und ist vor 8 Jahren verstorben.

Die Kollekte während der Zeit der Ausstellung spendete er dem Wohnheim KONTIKI für ein Kunstprojekt unter seiner Leitung.

Die Ergebnisse dieser Projektwoche (vom 7.10.-11.10.13) sind jetzt in der ref.Kirche zu sehen.

Rolf Weber teilte mit, dass die Zusammenarbeit mit dem Wohnheim KONTIKI weitergehen kann. Die Kollekte während der Ausstellung wird wiederum dem KONTIKI zur Verfügung gestellt, dieses Mal für das gerade angelaufene Theaterprojekt.

Aktuelle Nachrichten